Atos eröffnet globales F&E-Zentrum zur Innovationsförderung in den Bereichen Cybersecurity, High Performance Computing und Quantencomputing

Les Clayes-sous-Bois (Yvelines), Frankreich, 22. April 2021 – Atos weiht heute offiziell sein neues globales Zentrum für Forschung und Entwicklung in der französischen Gemeinde Les Clayes-sous-Bois, im Großraum Paris (Yvelines), ein. Auf 8.000 Quadratmetern bietet die moderne Einrichtung rund 350 hoch qualifizierten Ingenieur*innen von Atos Raum für Forschung in den Bereichen Quantencomputing, High-Performance-Computing, Edge, künstliche Intelligenz und Cybersecurity 

Das von der Region Île-de-France unterstützte Zentrum ist am bestehenden Atos-Standort in Les Clayes-sous-Bois angesiedeltan dem bereits fast 1.000 Mitarbeiter*innen tig sind. Damit ist es ein weiterer Meilenstein in der Strategie von Atos, den historischen Standort Clayes-sous-Bois und die Region Île-de-France als starkes Zentrum für technisches Know-how aufzubauen und global zu positionieren. Atos Quantum, das Quantencomputer-Forschungsprogramm von Atos und das erste große industrielle Programm für Quantenrechner in Europaprofitiert im Rahmen der im Juli 2017 beschlossenen "Smart Industry"-Strategie der Region Île-de-France von einer Investition in Höhe von 5 Millionen Euro. 

Innovation im Kampf gegen globale Erderwärmung 

Die Dekarbonisierung hat für Atos oberste Priorität. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, die globalen Kohlenstoffemissionen – soweit diese durch Atos kontrolliert und beeinflusst werden können – bis 2025 um 50 Prozent zu reduzieren und bis 2028 die Netto-Null-Emission zu erreichen. Die Forschung im neuen Zentrum, das höchsten Umweltstandards entspricht, fokussiert sich auf Innovationen, die den Kampf gegen die globale Erderwärmung unterstützen. Dazu zählt unter anderem die Nutzung von Quantenberechnungen oder die Energieeffizienz von Supercomputern, um die Kohlenstoffneutralität für unsere Gesellschaft schneller zu ermöglichen. Ein weiteres Projekt ist die Entwicklung eines "Supercomputer Brain", das in der Lage sein wird, den Energieverbrauch auf Grundlage der Arbeitslast und der in den Netzen der Stromanbieter verfügbaren Energie vorherzusagen und zu optimieren. 

 Eröffnungszeremonie 

Bei der Eröffnungszeremonie sagte Valérie PécressePräsidentin des Regionalrats der Île-de-France:  "Ich bin stolz darauf, Teil der Entwicklung der Industrie der Zukunft in der Region Île-de-France zu sein. Dieses neue Gebäude und die Investition zeigendass wir die Zukunft genau hiergenau jetztvorbereiten. Wir setzen uns dafür ein, die Region Île-de-France zu einem Gebiet der Innovation zu machen, zu einem digitalen Spitzenreiter im Herzen des Wirtschaftsgefüges. Dieses neue F&E-Zentrum steht im Einklang mit unseren Plänen zur Förderung der Umsetzung und Entwicklung strategischer Technologien, insbesondere des Quantencomputings, in der Region Île-de-France."  

"Ich freue mich sehrheute gemeinsam mit der Region Île-de-France unser neues F&E-Zentrum offiziell zu eröffnen und damit mehr als 50 Jahre Forschungsarbeit an unserem historischen Standort in Clayes-sous-Bois zu veranschaulichen. Von diesem symbolträchtigen Standort aus werden wir unser ehrgeiziges Quantencomputer-Programm vorantreiben und strategische Technologien, Produkte und Lösungen entwickeln, die weltweit verkauft werden und dazu beitragen, eine sichere, dekarbonisierte Zukunft zu gestalten", sagt Elie Girard, CEO von Atos. 

 Atos Quantum: Ein globales Programm 

Das F&E-Zentrum wird die Forschungsarbeiten im Rahmen des 2016 gestarteten Atos Quantum-Programms beherbergen, um die Entwicklung wissenschaftlicher und industrierelevanter Anwendungsfälle des Quantencomputings zu beschleunigen. Dazu entwickelten die Wissenschaftler*innen bei Atos die Atos Quantum Learning Machine (Atos QLM), den weltweit leistungsstärksten kommerziell erhältlichen Quantensimulator. Dieser wird bereits in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt eingesetzt, unter anderem in FinnlandFrankreichDeutschlandIndienJapanGroßbritannien sowie in den Vereinigten Staaten, und unterstützt dort große Forschungsprogramme in verschiedenen Sektoren, etwa im Industrie- oder Energiebereich. Zudem hat Atos vor Kurzem den “Q-score” eingeführt, die erste universelle Metrik für Quantencomputer, die auf alle programmierbaren Quantenprozessoren anwendbar ist. Der Q-score misst die Effektivität eines Quantensystems bei praxisnahen Problemlösungen, anstatt lediglich die theoretische Leistung zu betrachten. 

 Das Video zur Präsentation des neuen F&E-Zentrums von Atos kann unter folgendem Link abgerufen werden. Elie Girard und Valérie Pécresse, Präsidentin des Regionalrats der Île-de-France, sprechen über die neue Atos Einrichtung, gefolgt von einem virtuellen Besuch des neuen Standorts mit Philippe Guiguen, Bürgermeister von Clayes-sous-Bois und dem gesamten Atos-Team: Sophie Proust, CTO; Pierre Barnabé SEVP Big Data and Cybersecurity; Arnaud Bertrand, SVP, Director of Strategy and Innovation Big Data and Cybersecurity; Agnes Boudot, SVP, Director of HPC, AI & Quantum activities sowie Cyril Allouche, VP, R&D Director, Quantum Computing. 

 

 Über Atos   

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.     

 Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestaltenFachwissen und Services von Atos fördern WissensentwicklungBildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz beiWeltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.    

 Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net  

 Pressekontakt Atos:     

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net    

 Agenturkontakt Atos Deutschland:     

PIABO PR, Tel.: +49 30 2576 205 - 28, E-Mail: atos@piabo.net  

  

Über die Region Île-de-France: 

Die Region Île-de-France spielt eine treibende Rolle für die Beschäftigung und das französische Wachstum, sowohl in Bezug auf ihr wirtschaftliches Gewicht als auch auf ihren Einfluss. Als führende Wirtschaftsregion in Europa und drittgrößte in der Welt, hinter Tokio und New York, ist die Île-de-France ein Gebiet der Innovation, in dem sich 40 Prozent der französischen F&E-Aktivitäten konzentrieren und das von einer internationalen Attraktivität profitiert. Die Region Île-de-France agiert in den meisten Bereichen, die das tägliche Leben der 12 Millionen Franzosen betreffen: Verkehr, aber auch höhere Schulen, wirtschaftliche Entwicklung, Umwelt usw. In einem Raum, der 2 Prozent des französischen Territoriums umfasst, aber 18 Prozent der Bevölkerung und fast 30 Prozent des nationalen BIP vereint, führt die Region eine Entwicklungspolitik, die Innovation und Umwelt in den Mittelpunkt stellt.