Robotik in der Landwirtschaft: Atos koordiniert europäisches Projekt FlexiGroBots

Wien, am 26. April 2021 – Atos koordiniert das europäische Projekt „FlexiGroBots“, das zum Ziel hat, Roboterhersteller, IngenieurInnen und Dienstleister zu befähigen, Multi-Roboter-Systeme für die Agrar- und Ernährungsindustrie zu bauen und einzusetzen, um LandwirtInnen bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Im Rahmen des EU-Förderprogramms „Horizon 2020“ wird so eine innovative Plattform entwickelt, die den Einsatz von Robotik durch drei groß angelegte Pilotprojekte in ganz Europa ermöglicht.

Der Einsatz neuer Technologien in der Landwirtschaft hat in den letzten Jahren zugenommen und ein neues Paradigma ausgelöst: die „Landwirtschaft 4.0“, in der Robotik, KI und Automatisierung eine grundlegende Rolle im Erntemanagement und in der Präzisionslandwirtschaft (1) spielen, indem sie Echtzeit-Entscheidungen treffen und Monitoring-Tätigkeiten übernehmen. Allerdings mangelt es den aktuellen Robotersystemen an Flexibilität, da sie für sehr spezifische Aufgaben gebaut sind und weder andere Aufgaben übernehmen noch mit anderen Robotertechnologien kooperieren können, was wiederum zu einem späten ROI für LandwirtInnen führt.

Das Projekt FlexiGroBots ist für die Dauer von 36 Monaten angelegt und verfolgt das Ziel, eine offene Plattform zu entwickeln und zu validieren, die den Aufbau von flexiblen und heterogenen Multi-Roboter-Systemen unterstützt, die Multi-Roboter-Kooperation und -Autonomie ermöglichen. Zu den Robotern gehören UAVs (unbemannte Luftfahrzeuge) und UGVs (unbemannte Bodenfahrzeuge).

Im Rahmen von FlexiGroBots fungiert die Forschungs- und Innovationsabteilung von Atos als Projektkoordinatorin, die die Durchführung der geplanten Aktivitäten sowie die Gesamtüberwachung und -kontrolle des Projekts gewährleistet. Atos hilft bei der Bereitstellung der Architektur- und Anforderungsanalyse, leitet die Referenzarchitektur und synchronisiert die drei Pilotprojekte. Als Mitglied der „International Data Space Association“ (IDSA) arbeitet Atos auch an der Entwicklung von Dataspace-Enablern für das Datenmanagement eines auf den landwirtschaftlichen Kontext zugeschnittenen industriellen Dataspaces, der einen sicheren Datenaustausch zwischen verschiedenen Stakeholdern innerhalb des Agrar- und Ernährungssektors ermöglicht.

„Dieses Projekt passt perfekt zu dem Ziel von Atos, durch die Entwicklung innovativer Anwendungen und Services, die auf KI, Daten und sicherer Robotik basieren, zur Digitalisierung der europäischen Industrien, einschließlich der Landwirtschaft, beizutragen“, kommentiert Daniel Calvo Alonso, Leiter des Bereichs KI, Daten und Robotik in der Abteilung Forschung und Innovation von Atos und Koordinator des FlexiGroBots-Projekts.

Die FlexiGroBots-Plattform wird in drei realen Pilotprojekten validiert:

  • Weinberge (Spanien): Demonstration der großen Kapazität und Vielseitigkeit von Robotern zur Durchführung verschiedener Aufgaben in Weinbergen, die zur Qualität der Trauben für die Weinproduktion und zur allgemeinen wirtschaftlichen Rentabilität beitragen.
  • Rapsfelder (Finnland): Demonstration der zeitkritischen Schädlingsbekämpfung und der Robotisierung von schweren Maschinenflotten in der Grünlandbewirtschaftung.
  • Blaubeerfelder (Serbien und Litauen): Demonstration des Potenzials innovativer Roboterlösungen – mit fortschrittlichen Fernerkundungstechniken, Deep Learning und Entscheidungsunterstützung – für den Anbau von Blaubeeren.

Gefördert von der Europäischen Kommission mit sieben Millionen Euro, vereint FlexiGroBots ein multidisziplinäres Konsortium aus 16 verschiedenen Organisationen und Unternehmen aus acht verschiedenen Ländern. Für weitere Informationen besuchen Sie https://flexigrobots-h2020.eu/

(1) Präzisionslandwirtschaft ist ein landwirtschaftliches Managementkonzept, das auf der Beobachtung, Messung und Reaktion auf die Variabilität zwischen und innerhalb des Feldes bei Nutzpflanzen basiert.

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Marko Wildhaber, Tel.: +43 50 618-0, E-Mail: marko.wildhaber@atos.net

Agenturkontakt Atos Österreich:

Jolanthe Pantak, Corporate Identity Prihoda, Tel.: +43 1 47 96 366-31, E-Mail: jolanthe.pantak@cip.at