BullSequana von Atos unterstützt ersten EuroHPC-Supercomputer am IZUM in Slowenien

Der auf der BullSequana XH2000-Architektur basierende Supercomputer „Vega“ wurde offiziell am Institut für Informationswissenschaft (IZUM) installiert

Maribor (Slowenien)/Wien, am 21. April 2021 – Atos und das Institut für Informationswissenschaft (IZUM) in Maribor (Slowenien) haben kürzlich den ersten EuroHPC-Supercomputer vorgestellt. Dabei handelt es sich um den Supercomputer „Vega“, der auf der BullSequana XH2000-Architektur von Atos basiert. Die offizielle Inbetriebnahme erfolgte in Anwesenheit des slowenischen Premierministers Janez Janša sowie der geschäftsführenden Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Margrethe Vestager, der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Sport Dr. Simona Kustec und des Exekutivdirektors des gemeinsamen Unternehmens EuroHPC Anders Dam Jensen.

Das IZUM, eine öffentliche Infrastruktureinrichtung und Forschungsorganisation, die von der Regierung der Republik Slowenien gegründet wurde, beherbergt nun mit „Vega“ den größten Supercomputer des Landes. Er wird die Entwicklung führender wissenschaftlicher, öffentlicher und industrieller Anwendungen in vielen Bereichen unterstützen, darunter personalisierte Medizin, Bio-Engineering, Wettervorhersage, Kampf gegen den Klimawandel sowie die Entdeckung neuer Materialien und Medikamente.

Somit wird ForscherInnen aus Slowenien und dem EuroHPC-Netzwerk eine moderne Infrastruktur zur Verfügung stehen, die ihnen maximale Leistung für Computing, Datenverarbeitung, Hochleistungsdatenanalyse (HPDA), Künstliche Intelligenz und Machine-Learning-Modellentwicklung mit schneller Netzwerkanbindung an andere Rechenzentren in Slowenien und Europa bietet.

 Dr. Aleš Bošnjak, Direktor des IZUM: „Wir freuen uns, die Inbetriebnahme  des ersten EuroHPC-Supercomputers hier in Slowenien bekannt zu geben. Jetzt  können wir unsere Forschungs- und Innovationsprojekte vorantreiben –           insbesondere unsere HPC-RIVR-Projektdesignziele, die slowenische und europäische ForscherInnen und NutzerInnen aus dem öffentlichen und industriellen Sektor dabei unterstützen, neue Herausforderungen zu meistern  und einen weiteren Beitrag zu den regionalen und europäischen HPC-Initiativen zu leisten.“

Der neue Petascale-Supercomputer, der nach dem slowenischen Mathematiker Jurij Vega benannt ist, wird vom EuroHPC JU (The European High-Performance Computing Joint Undertaking) betrieben. Mit einer Rechenleistung von mehr als 6,8 Petaflops (6,8 Millionen Milliarden Berechnungen pro Sekunde) wird das System zu den 50 besten Supercomputern der Welt gehören.

Agnes Boudot, Senior Vice President, Head of HPC & Quantum bei Atos, fügt hinzu: „Als führender europäischer Hersteller von Supercomputern sind wir stolz darauf, zur Förderung von Forschung und Innovation in Slowenien und in Europa beizutragen. ‚Vega‘ ist als Teil des EuroHPC-Programms und - Netzwerks Bestandteil eines europäischen Supercomputing-Ökosystems von Weltklasse und wird Europa dabei helfen, in strategischen Bereichen wie Künstliche Intelligenz, Bio-Engineering und dem Kampf gegen den Klimawandel global wettbewerbsfähig zu sein.“

Atos erhielt einen 5-Jahres-Vertrag über 17,3 Millionen Euro für die Lieferung, Installation und Wartung des BullSequana XH2000 „Vega“-Supercomputers.

Technische Details

- 12 x BullSequana XH2000 Direct Liquid Cooling Racks

- 6,8 PF Linpack-Leistung (Rmax)

- 960 CPU-Knoten mit AMD EPYC 7H12 Prozessoren

- 60 GPU-Knoten mit je 4 x NVIDIA A100 Tensor Core GPUs

- Insgesamt 325 TB Speicher

- 1 PB nutzbarer Speicher für High Performance Storage

- 18 PB nutzbarer Speicher für Large Capacity Storage

- InfiniBand HDR Interconnect

- 38 x Atos Sequana x400 Serie Service-Knoten

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Marko Wildhaber, Tel.: +43 50 618-0, E-Mail: marko.wildhaber@atos.net

 Agenturkontakt Atos Österreich:

Jolanthe Pantak, Corporate Identity Prihoda, Tel.: +43 1 47 96 366-31, E-Mail: jolanthe.pantak@cip.at