innocent Drinks wählt Atos als digitalen Partner für klimaneutrale Fabrik

Wien, 29. September 2020 – Atos, ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation, arbeitet gemeinsam mit innocent Drinks an der Entwicklung einer branchenführenden End-to-End-Technologielösung für die erste klimaneutrale Fabrik des Smoothie- und Saftherstellers im Hafen von Rotterdam, die den Namen „Blender“ trägt.

Atos wird innocent beim Aufbau einer digitalen Fabrik unterstützen, indem es eine Reihe hochmoderner Lösungen für die klimaneutrale Fabrik zur Verfügung stellt, einschließlich aktiver LAN- und WLAN-Vernetzung mit fortschrittlicher Technologie sowie Rechen- und Speicherressourcen, unterstützt durch ein professionelles Dienstleistungspaket und Wartungs-Support.

innocent wird von einer verbesserten Betriebseffizienz und erhöhter Sicherheit durch eine Cloud-basierte Lösung profitieren, die das WLAN-Netzwerkmanagement sowohl vor Ort in Rotterdam ermöglicht als auch remote vom Londoner innocent-Hauptsitz in seinen „Fruit Towers“.

Skalierbare Rechen- und Speichertechnologien werden eine gründliche Datenerfassung und Analyse des Energieverbrauchs ermöglichen und innocent dabei helfen, den Energieverbrauch der Fabrik zu überwachen und anzupassen sowie die Ressourceneffizienz voranzutreiben, um ihre Dekarbonisierungsziele zu unterstützen.

Die Partnerschaft mit Atos unterstützt innocent beim Übergang seines Produktionsprozess-Modells von der Abhängigkeit von mehreren ObstproduzentInnen bei der Mischung und Abfüllung hin zur Konsolidierung des Betriebs. Durch die Integration seines Produktionsnetzwerks will innocent die Anzahl der zurückgelegten Straßenkilometer um rund 25 Prozent reduzieren und seinen CO2-Fußabdruck um 10 Prozent verringern.

Andy Joynson, Chief Blender von innocent, sagt: „Die digitalen Lösungen von Atos werden eine Schlüsselrolle bei der Schaffung einer zukunftssicheren digitalen Fabrik spielen, in der wir unsere Getränke von der Frucht bis zur Flasche auf nachhaltige Weise herstellen können.“

Eric Grall, Global Head of Manufacturing Industry bei Atos, ergänzt: „Ein innovatives und modernes Unternehmen wie innocent benötigt eine Reihe von Best-in-Breed-Technologien, und genau die werden wir für seine kohlenstoffneutrale Fabrik bereitstellen. Wir liefern eine durchgängige, integrierte Lösung und indem wir innocent ermöglichen, seine Herstellungsprozesse über ein Ökosystem von Technologien zu zentralisieren, unterstützen wir das Ziel, eine treibende Kraft für das Gute, die Menschen und den Planeten zu sein.“

Atos stellt die Dekarbonisierung in den Mittelpunkt seiner Geschäftsstrategie und stützt sich dabei auf seine eigene Erfolgsbilanz im Bereich der Dekarbonisierung sowie auf sein Know-how im Bereich grüner digitaler Technologien.

****

 Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite Informationstechnologie-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos, Atos|Syntel und Unify. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 Pressekontakt:          

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net | +43 50 618-0

Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at | +43 1 47 96 366-31