Nachtschicht für intelligente Roboter. Atos sorgt mit Robotic Process Automation für effiziente Datenmigration und -archivierung im LKH Villach

Klagenfurt, 8. März, 2019 – Atos, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation und dessen Tochterunternehmen addIT setzen im LKH Villach das etablierte Krankenhaus-Informationssystem „ORBIS“ um. Um eine reibungslose Datenmigration und -archivierung vom alten ins neue System gewährleisten zu können, baut das Landeskrankenhaus auf Robotic Process Automation (RPA), bei der Bots, der Automatisierungssoftware von UiPath für die Erfassung, Übertragung und Speicherung der Patientendaten sorgen.

Für das LKH Villach, Teil der Landeskrankenanstalten Betriebsgesellschaft – KABEG, steht die Qualitätssicherung und eine ganzheitliche Patientenorientierung an erster Stelle. Damit nicht nur in der persönlichen, sondern auch in der technischen Betreuung reibungslose Workflows sichergestellt werden können, entschied sich das Spital für ein neues Krankenhaus-Informationssystem. Mit dieser Umstellung geht auch die vollständige Migration der medizinisch relevanten Daten einher, die mittels Automationsprozess mit Bots abgewickelt wird. Insgesamt werden dabei etwa zwei Millionen Daten übersiedelt.

Alfred Amann, Projektmanager bei der KABEG, erklärt: „Dank des automatisierten Prozesses, der ohne Unterbrechung rund um die Uhr läuft, ergibt sich nicht nur eine Zeit- und Kostenersparnis bei der Altdatenmigration, es können auch personelle Ressourcen freigespielt sowie Fehlerquellen vermieden werden. Außerdem gewährleistet die Bot-Lösung, dass es zu keiner möglichen Verletzung des Datenschutzes kommt.“

Beim implementierten Prozess öffnet der Bot der Automatisierungssoftware die Dokumente, erstellt Screenshots und archiviert sie. Diese tausendfach zu wiederholende Tätigkeit wird über den Zeitraum von mindestens einem Jahr tage- und nächtelang laufen. Die Lösung ist dabei so beschaffen, dass, sollte aufgrund der Vielzahl von Dokumenten eine zeitliche Verzögerung drohen, die Anzahl der Bots jederzeit erhöht werden kann.

Atos und addIT übernehmen die Implementierung der RPA-Software, die nicht Teil der ITInfrastruktur des Spitals ist, sondern sich eine Ebene darüber befindet und es dadurch ermöglicht, die Technologie schnell und effizient einzusetzen, ohne dabei bestehende Prozesse im System zu verändern.

„Wir dürfen die Spitäler der KABEG schon seit mehreren Jahren, beispielsweise beim SAP S/4HANA-Betrieb, betreuen. Es freut uns, dass wir gemeinsam mit Atos auch für dieses spannende Projekt als Partner ausgewählt wurden und dieses in gemeinsamer Zusammenarbeit umsetzen dürfen“, sagt Mag. Dieter Jandl, Geschäftsführer der addIT Dienstleistungen GmbH & Co KG.

***

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 120.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 11,5 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos und Atos Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie multikulturelle und pluralistische Forschungsansätze, die zur wissenschaftlichen und technologischen Exzellenz beitragen. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern sowie der Gesellschaft insgesamt, in der Welt der Informationstechnologie nachhaltig und zuversichtlich zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Über addIT

addIT ist Kärntens größter IT-Dienstleister und beschäftigt rund 130 hochqualifizierte Business Technologists an den Standorten Klagenfurt, Villach, Wien und Laibach. Das 2001 gegründete Unternehmen ist seit 2011 ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des Atos-Konzerns und kann damit auf weltweite Ressourcen zurückgreifen und zugleich lokale Wertschöpfung schaffen. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet addIT die digitale Transformation von Kundinnen und Kunden aus Industrie, Gesundheitswesen, Öffentlichem Sektor und Chemie.
Weitere Informationen finden Sie unter www.addit.at.

Pressekontakt:

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net| +43 50 618-0
Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at| +43 1 47 96 366-31