Quantencomputing: Atos bietet freien Zugang zu myQLM

Wien, 07. September 2020 – Atos bietet nun freien, universellen Zugang zu myQLM, seinem Programm, das ForscherInnen, Studierenden und EntwicklerInnen Werkzeuge für die Quantenprogrammierung zur Verfügung stellt. myQLM wurde 2019 ins Leben gerufen und war zunächst den BenutzerInnen der Atos Quantum Learning Machine (Atos QLM) vorbehalten. myQLM zielt darauf ab, den Zugang zur Quantensimulation zu demokratisieren und Innovationen im Quantencomputing zu fördern. Indem es allen ForscherInnen, Studierenden und EntwicklerInnen weltweit erlaubt, myQLM herunterzuladen und zu benutzen, geht Atos einen Schritt weiter in seinem Engagement, die Quantencomputer-Gemeinschaft zu stärken.

Quantencomputing hat das Potenzial, die Welt, wie wir sie kennen, zu verändern, indem es Durchbrüche im Gesundheitswesen, in der ökologischen Nachhaltigkeit, bei industriellen Prozessen oder im Finanzwesen fördert. Der gegenwärtige Wettlauf um die Entwicklung eines kommerziell nutzbaren Quantencomputers hat dazu beigetragen, das Bewusstsein für dieses Gebiet weltweit zu steigern. Aber die Quantenrevolution erfordert mehr als nur Hardware. Die Ausbildung von Studierenden, ProfessorInnen, IngenieurInnen und ForscherInnen muss verstärkt werden, um den Weg für die Entstehung neuer Programmiersprachen, Algorithmen und Werkzeuge zu ebnen – alles wesentliche Voraussetzungen für die Nutzung der wahren Leistungsfähigkeit des Quantencomputers.

Mit myQLM kann jede und jeder die Möglichkeiten des Quantencomputings erforschen, vom Experimentieren mit der Quantenprogrammierung bis zum Starten von Simulationen mit bis zu 20 Qubits direkt auf dem eigenen Computer oder noch größeren Simulationen auf der Atos QLM.

„Der Mangel an qualifizierten ExpertInnen ist eine der nächstgrößten Herausforderungen bei der Entwicklung von Quantentechnologien. Durch die Öffnung des Zugangs zu unserer Quanten-Programmierumgebung myQLM hoffen wir, einen Beitrag zur Ausbildung der nächsten Generation von InformatikerInnen und ForscherInnen zu leisten und eine aktive Gemeinschaft zu fördern, die die Zukunft des Quantencomputings gestalten wird. Wir laden alle ein, myQLM noch heute herunterzuladen und sich an diesem lebensverändernden Abenteuer zu beteiligen", sagt Agnès Boudot, Senior Vice President, Head of HPC & Quantum bei Atos.

myQLM enthält ein umfangreiches Paket:

  • Ein umfassendes Benutzerhandbuch und Tutorials, um mehr über die Möglichkeiten mit myQLM und Quantenprogrammierung zu erfahren.
  • Ein Diskussionsforum, in dem BenutzerInnen Fragen stellen, die neuesten Nachrichten über myQLM und die Community erhalten, Threads zu bestimmten Bereichen oder Themen starten, Unterstützung aus der Community erhalten oder Schulungsmaterial herunterladen können.
  • Ein Projekt auf GitHub, einschließlich eines myQLM-Beitragsrepository, in dem BenutzerInnen ihre Beiträge pushen und bewerben können. Das Projekt umfasst auch die Quellcodes der Interoperabilitätsmodule von myQLM - mit Qiskit, Rigetti Forest, Cirq, ProjectQ – sowie den pyLinalg-Simulator.

Atos, ein Pionier für Quantenlösungen

Das ehrgeizige Programm von Atos zur Antizipation der Zukunft des Quantencomputings – das „Atos Quantum“-Programm – wurde im November 2016 gestartet. Als Ergebnis dieser Initiative war Atos das erste Unternehmen, das innerhalb ihres Atos-QLM-Angebots ein Modul zur Simulation von Quantenrauschen anbot. Das 2017 eingeführte Atos QLM wird in zahlreichen Ländern weltweit eingesetzt, darunter Österreich, Finnland, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, die Niederlande, Senegal, Großbritannien und die Vereinigten Staaten, und unterstützt wichtige Forschungsprogramme in verschiedenen Sektoren wie Industrie oder Energie. Kürzlich erweiterte Atos sein Portfolio an Quantenlösungen mit Atos QLM Enhanced (Atos QLM E), einer neuen GPU-beschleunigten Reihe von Atos QLM.

Weitere Informationen zu myQLM finden Sie unter: https://atos.net/en/lp/myqlm

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite Informationstechnologie-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos, Atos|Syntel und Unify. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt:          

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net | +43 50 618-0

Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at | +43 1 47 96 366-31