Strategische Partnerschaft: Atos baut integrierte SAP S/4HANA-Plattform für PSA-Gruppe

Paris, 23. Februar 2020 – Atos ein weltweit führender Anbieter für digitale Transformation, erweitert seine strategische Partnerschaft mit dem französischen multinationalen Automobilhersteller PSA. Der neue Vertrag sieht den Aufbau einer SAP S/4HANA-Unternehmensplattform vor, die Opel-Vauxhall und Peugeot-Citroen-DS auf einem gemeinsamen Buchhaltungssystem integriert. Das Vorhaben beschleunigt die digitale Transformation im gesamten Konzern.

Mit dem Programm läutet die PSA-Gruppe den Aufbau eines Kernsystems ein, das auf SAP S/4HANA basiert. Es wird Geschäftsprozesse verbessern und dadurch Effizienz steigern, indirekte Bestandstransparenz erhöhen, Anlageninstandhaltung straffen und gemeinsam genutzte Dienste durch zentralisierte Funktionen optimieren. Das Projekt zielt zudem darauf ab, die IT-Effizienz auf mehreren Ebenen zu erhöhen, darunter: Benutzererfahrung, Verschlankung der IT-Landschaft und Datenmanagement.

Atos bringt sein fundiertes Fachwissen und seine Erfahrung aus der Verwaltung der aktuellen SAP-Systemlandschaft der PSA-Gruppe sowie sein Fachwissen als weltweit führender SAP-Anbieter mit durchgehenden SAP HANA-Lösungen ein. So positionierte NelsonHall Atos in seiner Dienstleisterbewertung (NEAT, NelsonHall Vendor Evaluation & Assessment Tool) als „Leader“ für SAP HANA- und S/4HANA-Services. Atos hat ein Team von mehr als 13.500 SAP-Experten im Einsatz und betreut mehr als drei Millionen SAP-Endanwender in über 90 Ländern.

„Das Projekt mit der PSA-Gruppe ist eine der ersten großen S/4HANA-Transformationen im Automobilmarkt. Die gesamte Atos-Gruppe konzentriert sich auf die erfolgreiche Umsetzung“, sagt Eric Grall, Senior Executive Vice President, Head of Global Operations und Infrastructure & Data Management bei Atos. „Das Projekt unterstreicht unsere starken Ressourcen und unser Fachwissen bei großen End-to-End-S/4HANA-Transformationsprogrammen weltweit sowie bei der Bereitstellung von industrialisierten Dienstleistungen im Produktionsumfeld.“

„Dieses Programm ist besonders signifikant und sensibel, da es eines der großen künftigen Kernsysteme der PSA-Gruppe bilden wird“, sagt Jean-Luc Perrard, CIO der PSA Gruppe. „Wir erwarten, dass es die Agilität der Konzernleitung in vielen zentralen Funktionen verbessert. Ich freue mich, dass unser starker Partner Atos dieses Vorhaben unterstützt.“

*** 

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 120.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 11,5 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos und Atos Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie multikulturelle und pluralistische Forschungsansätze, die zur wissenschaftlichen und technologischen Exzellenz beitragen. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern sowie der Gesellschaft insgesamt, in der Welt der Informationstechnologie nachhaltig und zuversichtlich zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt:

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net| +43 50 618-0
Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at| +43 1 47 96 366-31