Atos erhält „TOP-Lehrbetrieb”Qualitätssiegel der WKW

Wien, 09. Dezember 2019 – Atos, ein weltweit führendes Unternehmen für digitale Transformation wurde kürzlich im Rahmen einer Festveranstaltung im Wiener Rathaus als „TOP-Lehrbetrieb” gekürt. Mit dem Qualitätssiegel werden Unternehmen mit Ausbildungsstandort Wien ausgezeichnet, die sich auf vorbildliche Art in der Nachwuchsausbildung engagieren. Insgesamt 18 weibliche und männliche Lehrlinge werden gegenwärtig bei Atos in den Bereichen App-Entwicklung, IT-Systemtechnik, IT-Technik, Betriebslogistik, Mechatronik und IT-Betriebstechnik ausgebildet.

Ins Leben gerufen wurde das Qualitätssiegel für vorbildliche Lehrbetriebe von der Wirtschaftskammer Wien, der Industriellenvereinigung Wien, dem Gewerkschaftsbund und der Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Stadt Wien. Ziel ist es, potenziellen Lehrlingen zu zeigen, dass mit dem Siegel zertifizierte Unternehmen über Ausbildungserfahrung verfügen und mit besonderem Engagement ausbilden. „Das Qualitätssiegel ist eine wichtige Orientierungshilfe für junge Menschen, die auf der Suche nach einem guten Lehrbetrieb sind. Daher war es uns besonders wichtig, uns dem Urteil einer unabhängigen Jury zu stellen und so eine Bestätigung dafür zu bekommen, dass unser Engagement in der Nachwuchsförderung in die richtige Richtung geht“, so Bernd Schauer, Head of Human Ressources, Atos Österreich.

Bei Atos haben Lehrlinge die Möglichkeit, durch regelmäßige Job-Rotationen alle Bereiche des Unternehmens sowie auch der Tochterunternehmen in Oberösterreich und Kärnten kennenzulernen, bevor sie sich ab dem zweiten Lehrjahr je nach individuellen Fähigkeiten spezialisieren. Auch Auslandpraktika in anderen Atos Niederlassungen werden den Lehrlingen angeboten. Dabei wirken sie als fester Bestandteil ihres jeweiligen Teams aktiv an echten Kundenprojekten, etwa im IT-Support oder beim Rollout neuer Lösungen mit, wie Saroj Shrestha, Lehrling im Bereich IT-Systemtechnik, begeistert hinzufügt: „Ich war an einem großen Windows 10-Rollout beteiligt und dabei für die Installation von PCs, die Ausgabe von Zubehör sowie für Support-Anfragen des Kunden verantwortlich. Es hat mir sehr große Freude bereitet, bei einem wichtigen Projekt eingebunden zu sein und dass mir dabei so viel Vertrauen entgegengebracht wurde“. Regelmäßige Feedbackgespräche, in denen Fragen beantwortet und Potenziale herausgearbeitet werden, stellen sicher, dass die Lehrlinge sich gezielt weiterentwickeln können und nach ihrer Ausbildung als feste MitarbeiterInnen übernommen werden.

Top-Fachkräfte für einen Top-Wirtschaftsstandort
Mit einer Reihe an weiteren Angeboten und Maßnahmen wird bei Atos ganz nach dem Motto „Transformieren geht über Lamentieren“ aktiv dem nach wie vor anhaltenden Fachkräftemangel entgegengewirkt. Dazu gehören unter anderem Schnupperangebote wie zum Beispiel die Teilnahme am Wiener Töchtertag sowie berufspraktische Tage, an denen SchülerInnen die Möglichkeit haben, erste Einblicke in die Berufswelt zu bekommen und wertvolle Tipps von Fachleuten zu erhalten. Zudem veranstaltet Atos regelmäßig kostenlose „Coding Days“ und „Hackathons“ mit Kooperationspartnern. Dabei erlernen junge Menschen zum einen spielerisch erste Programmierkenntnisse oder können bereits vorhandene Skills bei realen Projekten unter Beweis stellen. An der jüngsten Ausgabe der „Coding Days“ im Oktober haben 80 Kinder zwischen sieben und 17 Jahren teilgenommen. Im Rahmen eines „AI Hackathons“ haben Studierende im Atos‘ Business Technology & Innovation Center in der Wiener Seestadt Lösungen für reale Problemstellungen von Partnerunternehmen entwickelt.

„Der IT-Sektor ist heute schon einer der wichtigsten Wachstumstreiber für Österreich. Disruptive Technologien, kürzere Innovationszyklen, neue Geschäfts- und Arbeitsmodelle sowie die fortschreitende Vernetzung in sämtlichen Wirtschaftszweigen verlangen nach qualifizierten Fachleuten. Das wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken. Wir bei Atos nehmen unsere Verantwortung, den Wirtschaftsstandort Österreich zu sichern, daher sehr ernst. Neben der kontinuierlichen Weiterbildung unseres bestehenden Personals und der Ausbildung von Lehrlingen bieten wir jungen Talenten eine Reihe von Programmen und Initiativen – vom Junior Programm über Expert und Talent Communities bis hin zur Integration von WerkstudentInnen und PraktikantInnen. Es freut uns sehr, dass unsere Bemühungen gewürdigt werden, das motiviert uns, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und weiter auszubauen“, fasst Johann Martin Schachner, CEO, Atos Österreich, das Engagement des Technologieunternehmens zusammen.

***

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 120.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 11,5 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos und Atos Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie multikulturelle und pluralistische Forschungsansätze, die zur wissenschaftlichen und technologischen Exzellenz beitragen. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern sowie der Gesellschaft insgesamt, in der Welt der Informationstechnologie nachhaltig und zuversichtlich zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt:

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net| +43 50 618-0
Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at| +43 1 47 96 366-31