Atos: Österreicherin nominiert für „Women in IT“ – Award

Stefanie Wessely, Global Service Architect SAP bei Atos, steht für den „Women in IT“-Award in der Kategorie „Future CIO of the Year“ auf der Nominiertenliste.

Wien, September 2019 – Am 25. September 2019 werden diesjährig erstmals in Berlin die von der Bonhill Group veranstalteten „Women in IT Awards“ für die Region Europa verliehen. Die Women in IT Award-Series wird in verschiedenen Städten wie beispielsweise Berlin, Singapur, London und Toronto ausgetragen und wurde als Plattform ins Leben gerufen, um Frauen in Technologie-Berufen zu würdigen.

Unter den Finalistinnen befindet sich auch die Österreicherin Stefanie Wessely, Global Service Architect SAP und Global Product Practise Head SAP bei Atos. Grund für ihre Nominierung sind die gelungene Umsetzung zahlreicher Projekte sowie die Entwicklung eines komplett neuen Portfolios bei Atos - die „Orchestrated Hybrid Cloud for SAP“. Dabei hat das Team rund um Wessely Softwareprodukte verschiedener Anbieter kombiniert und zu einer End-to-End automatisierten Hybrid-Umgebung für SAP und SAP HANA weiterentwickelt.

Aufgrund ihres Engagements in verschiedenen „Women in IT“-Diversity-Programmen stellt Wessely nicht nur ein Role Model dar, sondern unterstützt und motiviert auch zahlreiche weibliche Angestellte bei Atos bei der Weiterentwicklung ihrer Karriere. Ein Beispiel, wofür sich Wessely engagiert ist AHShe, ein Programm, das den Anteil der Frauen im AHS (Application Hosting Services) - Bereich bei Atos erhöhen soll. Zur Award-Verleihung wird Wessely von einem Team an High Performance Frauen, die ebenfalls hervorragende Leistungen bei Atos bringen und eine Vorbildwirkung haben, begleitet.

„Während meiner Tätigkeit für verschiedene Projekte im SAP-Umfeld und als Leitung der Application Domain in der Atos Expert Community (ein Netzwerk von über 2000 Experten der verschiedensten Bereiche bei Atos, das von 10. bis 12. September in Madrid zur jährlichen Atos Expert Convention mit Partnern wie DellEMC, VMWare und Amazon zusammentrifft) habe ich gelernt, dass die kreativsten Ideen und die erfolgreichsten Produkte in verschiedenen Teams entstehen - verschiedene Kulturen, verschiedene Geschlechter in ihren verschiedenen Lebensphasen. Wenn wir zuhören, werden wir in der Zusammenarbeit viel voneinander lernen“, so Wessely in ihrem Essay für den Woman’s day 2019.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Stefanie Wessely für diesen renommierten Award in der Kategorie ‚Future CIO of the Year‘ nominiert wurde“, so Johann Martin Schachner, CEO, Atos Österreich. „Ihre Vorbildwirkung in dieser leider noch viel zu oft als Männerdomäne betrachteten Sparte hat zu einer Bereicherung unseres Developer Teams geführt, die sich auch in unserem Markterfolg niederschlägt. Wir halten ihr die Daumen und wünschen viel Glück!“

Weitere Informationen zum Award finden Sie hier: https://womeninitawards.com/berlin/

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos, Atos Syntel und Unify. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie multikulturelle und pluralistische Forschungsansätze, die zur wissenschaftlichen und technologischen Exzellenz beitragen. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern sowie der Gesellschaft insgesamt, in der Welt der Informationstechnologie nachhaltig und zuversichtlich zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net