Intelligente Einlegesohlen reduzieren Arbeitsunfälle in der Fertigung

Jährlich erleiden offiziellen Schätzungen zufolge österreichweit mehr als 120.000 Personen einen Arbeitsunfall. Um dem entgegenzuwirken, haben sich Atos und das Startup Rcup zusammengeschlossen, um speziell Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) bei MitarbeiterInnen in der Industrie oder der Medizin mit intelligenten morphologischen Einlagen zu behandeln.

Diese morphologischen Einlegesohlen werden in Sicherheitsschuhe eingesetzt, sind maßgeschneidert für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter und entlasten den Rücken. Sie verfügen außerdem über integrierte Sensoren, die täglich anonym zahlreiche Daten erfassen, etwa über die getragenen Lasten oder Bewegungsabläufe in der Fabrik. Diese Daten werden auf eine sichere Plattform von Atos übertragen und dort durch Machine-Learning-Algorithmen analysiert.
Diese Algorithmen werden von Atos ExpertInnen mit Google-Cloud-Tools entwickelt und zur Modellierung von MSE-Risikofaktoren genutzt. Die Ergebnisse dieser Analysen werden dann an die betroffenen Personen (BedienerInnen, ManagerInnen, MitarbeiterInnen im arbeitsmedizinischen Bereich) in Form von verständlichen und messbaren Indikatoren zurückgesendet. Diese Indikatoren machen es möglich, Warnmeldungen in Echtzeit zu generieren und im Anschluss die genauen Ursachen von MSE zu analysieren und die entsprechenden Abhilfemaßnahmen einzuleiten.

Dank der Sicherheitsexpertise von Atos werden die Daten durch einen „Privacy by Design“-Ansatz perfekt gesichert, direkt beim Design der Einlagen und ihren Algorithmen.

„Mit diesem globalen Projekt mobilisiert Atos eine Vielfalt an Fähigkeiten – wie etwa Consulting, Datenwissenschaft, Datenschutz, Entwicklung, Integration, Hosting – und nutzt seine Partnerschaft mit Google Cloud sowie seine Expertise in der Industrie, um Kunden in der Fertigung, aber auch Versicherungen und sogar medizinischem Personal eine robuste und innovative Lösungen anzubieten“, erklärt Mareine, SEVP, Head of Group Human Resources, CSR, Chief Digital & Transformation Officer bei Atos.

„Unser Ziel ist, Künstliche Intelligenz ’gegen Unfälle und Erkrankungen einzusetzen, die Schmerzen bei Menschen verursachen und sogar zu Behinderungen führen können“, fügt Frédéric Lassara, Gründer und CEO bei Rcup hinzu. „Die Zusammenarbeit mit Atos bietet uns die Möglichkeit, von einem erheblich Ressourcenanstieg zu profitieren und somit die Entwicklung unserer innovativen Lösungen zu beschleunigen.“

***

Über Rcup
Das Startup-Unternehmen Rcup hat sich zur Aufgabe gemacht, die Gesundheits- und Arbeitsschutzrichtlinien von Arbeitgebern zu verbessern und mit IoT-basierte Lösungen und Algorithmen Gefahrensituationen zu verhindern. Mehr Informationen unter: rcup.io

Über Atos
Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos, Atos Syntel und Unify. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie multikulturelle und pluralistische Forschungsansätze, die zur wissenschaftlichen und technologischen Exzellenz beitragen. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern sowie der Gesellschaft insgesamt, in der Welt der Informationstechnologie nachhaltig und zuversichtlich zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net