Airbus und Atos erhalten großen Cybersicherheits-Auftrag zum Schutz wichtiger EU-Institutionen!

 

  • Airbus als Konsortiumsleiter und sein Partner Atos haben als Hauptauftragnehmer einen Rahmenvertrag über sechs Jahre erhalten.
  • Wichtige EU-Institutionen, -Services und -Behörden werden von hochmoderner Cyber-Techologie profitieren

 

Airbus Defence and Space wurde, mittels seines Geschäftsbereichs Airbus CyberSecurity, zusammen mit Atos vom Rat der Europäischen Union als Hauptauftragnehmer für die Bereitstellung von Know-how im Bereich Cybersicherheit, sowie von Produkten, Dienstleistungen und Lösungen ausgewählt, welche die IT-Systeme von 17 europäischen Institutionen, Services und Behörden schützen sollen.

Durch den Rahmenvertrag wird das Konsortium unter der Leitung von Airbus Defence and Space für mindestens sechs Jahre zum bevorzugten Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen für wichtige europäische Institutionen. Somit können diese eine koordinierte und verbesserte Cyber-Schutzlösung für alle 17 Einrichtungen umsetzen. Dazu gehören hochautomatisierte Überwachung, Warnung, Erkennung und Reaktion sowie Schulungen und Studien zur Entwicklung einer Cybersicherheits-Roadmap zur Bekämpfung zukünftiger Cyberbedrohungen.

„Das ist für uns ein richtungsweisendes Abkommen im Bereich Cybersicherheit. Die Entscheidung der EU, Airbus CyberSecurity einen so wichtigen Auftrag im Bereich Cyberschutz zu erteilen, ist eine Bestätigung unserer Fähigkeiten und unseres Know-hows. Cybersicherheit stellt für viele Institutionen im Zeitalter der Digitalisierung eine wachsende Herausforderung dar“, sagte Dirk Hoke, Chief Executive Officer von Airbus Defence and Space.

Pierre Barnabé, Chief Operating Officer für Big Data & Security bei Atos, fügte hinzu: „Es ist ein großer Schritt nach vorne in unserer strategischen Partnerschaft mit Airbus Defence and Space, so wichtige Organisationen zu schützen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Europa eine europäische Strategie zur Cyber-Abwehr entwickeln kann.“

Die Experten des Konsortiums werden für die europäischen Behörden Vor-Ort-Bedrohungsanalysen und Konzepte zur Abwehr von Angriffen bereitstellen, die eine effektive und schnelle Reaktion auf diese Risiken ermöglichen. Zudem soll das Konsortium das Bewusstsein aller Mitarbeiter in europäischen Institutionen für Cyber-Bedrohungen schärfen und Cybersicherheits-Schulungen anbieten.

 

****

 

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 67 Mrd. im Jahr 2017, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 120.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von 13 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe Unternehmen mit ihrer Digital Transformation Factory Ende-zu-Ende-Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus allen Branchen. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Syntel, Unify und Worldline. Atos ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt:         

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net | +43 50 618-0

Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at | +43 1 47 96 366-31