Digitale Effizienz: Verbund AG setzt auf dynamische SAP-Virtualisierung von Atos

 

Wien, am 21. August 2018 – Atos, einer der führenden IT-Dienstleister und Anbieter digitaler Services, virtualisiert die SAP-Umgebung der VERBUND AG auf einer zertifizierten Shared Plattform. Damit kann der Energieanbieter wesentlich flexibler agieren und ist bereits jetzt fit für künftige Anforderungen.

Die VERBUND AG, Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa, legt gerade als Anbieter kritischer Infrastruktur größten Wert auf agile, hochverfügbare und vor allem sichere IT-Services, die stets auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Dabei setzt das Unternehmen beim Betrieb seiner SAP-Systeme seit nunmehr 20 Jahren auf die profunde Kompetenz und Erfahrung von Atos. Zuverlässigkeit und Innovationskraft waren die wichtigsten Entscheidungskriterien, wie Walter Fraißler, CIO bei VERBUND, erläutert: „Nach einer langjährigen Vertragsbeziehung mit Atos im Betrieb unserer SAP-Systeme haben wir im Vorjahr wegen des bevorstehenden Vertragsendes ein umfangreiches und mehrstufiges Ausschreibungsverfahren gestartet, um die für uns beste Option für den zukünftigen SAP-Betrieb unter Berücksichtigung internationaler Best Practices zu finden. In einem harten und fairen Vergabeverfahren, zu dem wir eine Reihe renommierter Anbieter eingeladen haben, konnte sich Atos am Ende mit dem qualitativ und kommerziell besten Angebot durchsetzen. Wir freuen uns daher, auch den weiteren Weg im ERP-Umfeld gemeinsam mit unserem langjährigen Partner zu gehen.“

In puncto Digitalisierung gilt das österreichische Traditionsunternehmen VERBUND längst als Vorreiter und wusste bereits frühzeitig, die Vorteile neuer Technologien für sich zu nutzen. „VERBUND war unser erster SAP-Outsourcing-Kunde in Österreich“, erinnert sich Johann-Martin Schachner, Country Manager bei Atos Österreich. „Die bereits in der Vergangenheit gut funktionierende Kundenbeziehung war und ist auch heute noch der Schlüssel zum Erfolg. Aufgrund unserer langjährigen SAP-Expertise können wir seit vielen Jahren überzeugen. Wir sind stolz, dass der SAP-Outsourcing-Vertrag erneut an uns vergeben wurde. Darüber hinaus beraten wir VERBUND auch in vielen anderen IT-Belangen und werden das Unternehmen auch künftig tatkräftig begleiten.“ In diesem Sinne setzt VERBUND mit der Virtualisierung seiner bestehenden SAP-Umgebung nun einen weiteren wichtigen Schritt bei seiner digitalen Transformation.

Agil, effizient und zuverlässig

Sämtliche Systemkomponenten im Rechenzentrum sowie Storage und Backup werden auf einer flexiblen, zertifizierten Shared Infrastruktur errichtet. Somit kommt in Zukunft keine dedizierte Hardware mehr zum Einsatz – das reduziert Kosten und bringt gleichzeitig mehr Effizienz, Flexibilität und kürzere Realisierungszeiten. Um den störungsfreien Betrieb über den gesamten Transition-Prozess gewährleisten zu können, wird die neue SAP-Landschaft parallel zum bestehenden System aufgebaut. Der Produktivbetrieb auf der neuen Landschaft mit neuer Softwareversion ist mit Ende Oktober 2018 geplant. Damit ist der Energieanbieter bestens gerüstet, seine Digital Journey im ERP-Umfeld gemeinsam mit Atos zu beschreiten.

Foto © VERBUND

v.l.n.r.: Dr. Walter Fraißler, Chief Information Officer und Leiter Informatik und Organisation, VERBUND; Werner Bichler, Einkaufsleiter, VERBUND; Klaus Maier, Sachgebietsverantwortlicher ERP-Systeme und Leiter SAP-CCoE, VERBUND; Martin Janker, ERP-Systeme, VERBUND; Dr. Markus Verworner, Geschäftsführer, VERBUND Services GmbH; Johann Martin Schachner, Country Manager Österreich, Atos; Monika Pichler, Atos; Leo Scharfegger, Atos; Peter Kronberger, Atos