Atos errichtet Kompetenzzentrum für Supercomputing in Wales

 

Atos hat einen bedeutenden neuen Vertrag mit Supercomputing Wales, der nationalen Supercomputing-Forschungseinrichtung für Wales, unterzeichnet. Aus dieser Zusammenarbeit wird das weltweit erste Supercomputing Center of Excellence von Atos und Dell EMC entstehen. Diese Partnerschaft wird einem Konsortium von Universitäten in Wales, einschließlich der Universitäten von Cardiff, Swansea, Aberystwyth und Bangor, Einrichtungen für Hochleistungsrechnung und Big-Data-Forschung bereitstellen.

Supercomputing Wales wird durch EU-Mittel unterstützt. Der Vertrag leitet Supercomputing-Aktivitäten in für die walisische Wirtschaft strategisch wichtigen Sektoren ein, etwa in den Bereichen Nano-Materialien und moderne Technik, Energie und Umwelt sowie Biowissenschaften und Gesundheit.

Die Forschungskapazitäten stehen der walisischen und weltweiten Industrie zur Verfügung und sollen dazu beitragen, weitere Mittel zur Forschungsfinanzierung für Wales zu sichern. Gleichzeitig zielt das Projekt darauf ab, Arbeitsplätze in der hochqualifizierten Forschung zu schaffen, Zusammenarbeit in der Branche zu intensivieren und Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Vereinbarung umfasst auch erweiterte Leistungen durch Atos und seine Partner, einschließlich vertiefender Technologieworkshops für MitarbeiterInnen sowie Gastvorträge von ExpertInnen der Atos Scientific Community.

Im Rahmen der Vereinbarung stellt Atos in Zusammenarbeit mit Dell EMC, über das gemeinsame Atos Dell Supercomputing Centre of Excellence, neueste High-Performance-Computing-Ausrüstung, Software und Dienstleistungen bereit. Dazu gehören ein Supercomputer, zwei BullSequana S Datalake-Appliances sowie On-Demand Cloud-basierte Supercomputing-Simulationen und -Dienstleistungen von Extreme Factory, der On-Demand-HPC-Lösung von Atos.

Professor Roger Whitaker, Academic Director for Supercomputing Wales, sagt: „Dies ist ein spannender Meilenstein für High Performance Computing in Wales: Supercomputing Wales ist dank seinen Hub-Einrichtungen für Hochleistungsrechnung und der neuen Gruppe von Research Software Engineers ein einzigartiger nationaler technologischer Vorteil, der für die wissenschaftliche Exzellenz in Wales von entscheidender Bedeutung ist.“

Andy Grant, Vice President Big Data & HPC, UK & I bei Atos, ergänzt: „Atos freut sich, mit Supercomputing Wales zusammenzuarbeiten, um den walisischen Universitäten erstklassige Forschungskapazitäten für Supercomputing und Big Data zur Verfügung zu stellen. Dies ist eine spannende Zeit für Wales: Das Land besitzt die am schnellsten wachsende digitale Wirtschaft Großbritanniens außerhalb Londons.“

Richard Rawcliffe, Vice President, UK Public Sector, Dell EMC, sagt: „Wir sind stolz darauf, Teil einer so wichtigen Partnerschaft zu sein. Die Kooperation knüpft an die großartige Arbeit an, die Universitäten in ganz Wales bereits leisten. Diese Universitäten sind führend bei einigen hochinteressanten neuen Technologien und wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die diese Kapazitäten eröffnen.“

Atos bringt seine branchenführenden Kompetenzen im Bereich Supercomputing ein, um in Wales erstklassige Forschungskapazitäten zu erschließen und das Land weltweit wettbewerbsfähig zu machen.

v.l.n.r. Andy Grant, Vice President Big Data & HPC, UK&I; Professor Roger Whitaker Dean of Research, College of physical science and engineering, Cardiff University, Chair of SCW; and Samantha Toombs, Atos Client Executive for Wales

 

Atos auf der ISC

Atos ist Platin-Sponsor auf der ISC High Performance Annual Conference, die vom 24. bis 28. Juni 2018 in Frankfurt stattfindet. Am Stand D-1126 präsentiert Atos sein Portfolio für High Performance Computing.

****

 Über Atos

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 13 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity, High Performance Computing und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen weltweit mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Finanzdienstleistungen, Gesundheit, Bildung und Öffentlicher Sektor, Verteidigung, Telekommunikation, Medien und Verlage, Chemie, Produktion, Handel, Transport und Logistik.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline. Atos SE (Societas Europaea) ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 Pressekontakt:          

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net | +43 50 618-0

Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at | +43 1 47 96 366-31