„Save IT“: addIT sichert IT-Betrieb der HETA ASSET RESOLUTION AG

 

Klagenfurt, am 15. Juni 2018 – addIT, Kärntens größter IT Dienstleister und Tochterunternehmen von Atos, konnte die IT-Outsourcing-Ausschreibung der HETA ASSET RESOLUTION AG für sich gewinnen und hat dabei insbesondere mit seiner hohen Delivery-Qualität sowie seinem Konzept zur Arbeitsplatzsicherung für die zuständigen IT-MitarbeiterInnen überzeugt.

Die HETA ASSET RESOLUTION AG (HETA) steht im Eigentum der Republik Österreich und hat den gesetzlichen Auftrag, die bestehenden Vermögenswerte der 2009 verstaatlichten HYPO ALPEADRIA so effektiv und wertschonend wie möglich zu verwerten. Dafür ist eine leistungsfähige, störungsfreie IT essentiell. Um dies zu gewährleisten, hat sich das Unternehmen für den IT-Dienstleister addIT als Partner zur Umsetzung des entsprechenden Projektes „Save IT“ entschieden.

Die beiden Hauptanforderungen: Sämtliche IT-Services sind aus einer Hand anzubieten und den betroffenen IT-MitarbeiterInnen soll eine langfristige Perspektive gegeben werden, wie Mag. Arnold Schiefer, Vorstandsmitglied der HETA ASSET RESOLUTION AG, erläutert: „Wir waren auf der Suche nach einem starken lokalen Player mit internationalem Background, der nicht nur mit einem breiten Spektrum an Lösungen und Services aufwarten kann, sondern auch über umfassende Expertise in der Finanzbranche verfügt. Entscheidend war, dass unsere IT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter vom neuen Partner übernommen werden und gewährleistet ist, dass spezifisches, kritisches Know-how nicht verloren geht.“

Die erfreuliche Bilanz: Insgesamt wurde im Rahmen des Projektes „Save IT“ die für das operative Geschäft des Unternehmens notwendige IT outgesourct. Die 12 MitarbeiterInnen sind ab sofort bei der Atos-Tochter addIT, Kärntens größtem IT-Dienstleister mit Sitz in Klagenfurt, im Einsatz.

Johann Martin Schachner, Country Manager bei Atos Österreich, freut sich sehr, den neuen MitarbeiterInnen eine langfristige Perspektive bieten zu können: „Die Kolleginnen und Kollegen bringen profundes Wissen und Allround-Qualitäten in den Bereichen Infrastructure, Business & Platform Solutions sowie Business Intelligence aus dem Banken-Segment mit und ergänzen uns somit perfekt in unseren Geschäftsbereichen. Gleichzeitig können wir die Leistungsfähigkeit der HETA sicherstellen!“

In einem ersten Schritt wird unter Berücksichtigung von Erfahrungen, Kompetenzen und Bedürfnissen zusammen mit allen neuen MitarbeiterInnen ein individueller Entwicklungsplan erstellt. Neben flexiblen Arbeitszeitmodellen, einem umfassenden Aus- und Weiterbildungsprogramm – darunter Sales, Consulting, Leadership und technische Trainings, Zertifizierungen sowie ein Talent Management Programm – stehen den neuen Team-Mitgliedern auch Sport- und Gesundheitsangebote zur Verfügung.

Bereits in der Vergangenheit hat addIT MitarbeiterInnen übernommen oder ausgelagert und weiß daher genau, worauf es bei sensiblen Transformations- und Onboarding-Prozessen ankommt, betont Geschäftsführer Dieter Jandl: „In dieser Phase sind eine transparente und offene Kommunikation sowie Verständnis und eine individuelle Betreuung essenziell, um ihnen von Anfang Sicherheit zu geben und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Die neuen MitarbeiterInnen – unser wichtigstes Asset – unterstützen uns bei unserem Wachstumskurs in Österreich.“


Das kontinuierliche Engagement des Kärntner Leitbetriebes in puncto Arbeitsklima schlägt sich unter anderem in der mehrfachen Auszeichnung als eines der besten Unternehmen Österreichs und Kärntens durch das Great Place to Work® Institut sowie das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung der Kärntner Gebietskrankenkasse nieder.

 

IT Mitarbeiter, BR & HR HETA-Fotos Stefan Wogrin

v.l.n.r. Elmar Lichtenegger, addIT  Andreas Mederer, HETA  Claus-Peter Müller, HETA  Dieter Jandl, addIT: Fotos Stefan Wogrin

****

Über addIT

addIT ist Kärntens größter IT-Dienstleister und beschäftigt rund 120 hochqualifizierte Business Technologists an den Standorten Klagenfurt, Villach, Wien und Laibach. Das 2001 gegründete Unternehmen ist seit 2011 ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des Atos-Konzerns und kann damit auf weltweite Ressourcen zurückgreifen und zugleich lokale Wertschöpfung schaffen. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet addIT die digitale Transformation von Kunden aus Industrie, Gesundheitswesen, Öffentlicher Sektor und Chemie. 2017 erzielte addIT einen Jahresumsatz von 35 Mio. Euro.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity, High Performance Computing und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen weltweit mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline. Atos SE (Societas Europaea) ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 

Pressekontakt:          

Marko Wildhaber | marko.wildhaber@atos.net | +43 50 618-0

Jolanthe Pantak | jolanthe.pantak@cip.at | +43 1 47 96 366-31