Die Digitale Transformation ist in den Skigebieten angekommen – Zermatt übernimmt Pionierrolle

Immer mehr alpine Skiorte erkennen das Potenzial der Digitalen Transformation und orientieren sich bei ihren Online- und Offlineangeboten verstärkt am Kundenerlebnis. Der Digitalisierungsgrad der Skigebiete variiert jedoch stark. Die Möglichkeiten, die sich aus Digitalisierung, Mobile, Social Media und Co. ergeben, macht sich das Skigebiet Zermatt am besten zunutze, gefolgt von Davos Klosters und Sölden auf den Rängen zwei und drei. Schlusslicht und damit mit dem größten Aufholbedarf in der Nutzung digitaler Technologien ist das Skigebiet Samnaun. Zu diesem Ergebnis kommt die auf Digitale Transformation spezialisierte Schweizer Beratungsfirma Atos Consulting, ein Tochterunternehmen des IT-Dienstleisters Atos, in einer bei 14 ausgewählten Skigebieten durchgeführten Analyse.