Atos unterstützt die NATO bei der Stärkung ihrer Cybersecurity-Resilienz

Paris und Brasov, Rumänien,29. Juni 2022 Atos hat heute bekannt gegeben, einen Auftrag der NATO Communications and Information Agency (NCI Agency) in Höhe von 1,2 Millionen Euro erhalten zu haben. Gegenstand des Auftrags ist die Installation und Konfiguration missionskritischer Cybersicherheitsfunktionen an 22 NATO-Standorten.

Atos, der weltweit führende Anbieter von Managed Security Services mit Schwerpunkt auf Ausfallsicherheit und unternehmenskritischen Infrastrukturen, verfügt darüber hinaus über umfangreiche Erfahrung in der Unterstützung von Kunden aus dem Verteidigungssektor. Die Atos-Gruppe wird ihr Fachwissen in den Dienst der NATO stellen, um die Fähigkeit des Bündnisses zur Verteidigung und zum Schutz seiner kritischen Infrastrukturen zu bewahren.

Atos blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der NATO NCI Agency zurück. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hat das Unternehmen professionelle technische Dienstleistungen für den Entwurf, die Einrichtung und die Konfiguration digital geschützter unternehmenskritischer Infrastrukturen in verschiedenen Projekten erbracht, die eine große Bandbreite an internationalen NATO-Standorten abdecken.

Der neue Vertrag umfasst die Aufrüstung von zwei wichtigen Cybersecurity-Systemen im Rahmen der NATO-Strategie: das Network Intrusion Protection/Detection System (NIPS) und das Full Packet Capture (FPC) System. Im Rahmen des Projekts wird Atos die NIPS- und FPC-Funktionen im gesamten NATO-Gebiet ersetzen.

Die beiden Systeme interagieren und ermöglichen es so dem zur NCI-Agentur gehörenden NATO Cyber Security Center, die Netzwerke der NATO zu überwachen und wichtige Cybersicherheitsprobleme zu erkennen. Das NIPS nutzt Mustererkennung, um die Agency auf ungewöhnlichen Datenverkehr in den NATO-Netzwerken aufmerksam zu machen, während das FPC alle Netzwerkaktivitäten kontinuierlich aufzeichnet und eine wichtige Informationsquelle für die Reaktion auf Zwischenfälle darstellt.

„Wir bei Atos freuen uns darauf, die NATO bei der Aktualisierung ihrer Cybersicherheitstechnologien zu unterstützen, um eine optimale Verteidigungslinie zu gewährleisten und letztlich die Interessen des zwischenstaatlichen Militärbündnisses zu schützen”, sagte Cyril Dujardin, SVP, Head of Digital Security and Deputy Head of Big Data & Security bei Atos.

„Diese Modernisierung stellt einen bedeutenden Schritt nach vorn dar, der unsere Fähigkeit zur Verteidigung und zum Schutz der NATO-Netzwerke sichert. Die Expert*innen werden im September mit der Bereitstellung im Supreme Headquarters Allied Powers Europe beginnen und sich dann in drei parallele Teams aufteilen, um im Oktober den ehrgeizigen Zeitplan für die Bereitstellung umzusetzen”, ergänzte Miles Knight, Principal Project Manager bei the NCI Agency.

Ziel des Projekts ist es, die Bereitstellung bis spätestens zum ersten Quartal 2023 abzuschließen.

Mehr über die Cybersicherheitslösungen von Atos: https://atos.net/en/solutions/cyber-security

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 111.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zirka 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltiger Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der internationalen Börse Euronext Paris sowie in den Aktienindizes CAC 40 ESG und CAC Next 20 notiert.

DasZiel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net

  • auf Linked In teilen