Atos sorgte für sicheren und reibungslosen Ablauf der Olympischen und Paralympischen Winterspiele in Peking 2022

Weltrekord für Winterspiele mit über 64 Millionen Nutzer:innen der Ergebnis-Webseite auf der offiziellen olympischen Website und App

Peking / Paris, 18. März 2022 - Die Olympischen und Paralympischen Winterspiele Peking 2022 sind erfolgreich zu Ende gegangen, trotz des einzigartigen Kontextes, in dem sie stattfanden. Bei beiden Winterspielen traten mehr als 3.400 Athlet:innen an. Unterstützt wurden sie von zentralen digitalen Systemen, die Atos orchestrierte und absicherte. Das Unternehmen griff hierbei auf seine globalen digitalen Plattformen, seine Infrastruktur und Expertise in der Cloud-Orchestrierung zurück. Seit 30 Jahren unterstützt Atos die Olympischen und Paralympischen Spiele und treibt die digitale Innovation voran, sodass alle Sportfans die Leistungen der Athlet:innen in Echtzeit von überall und auf jedem Gerät mitverfolgen können. Viel Zeit zum Verschnaufen gibt es indes nicht: Die Teams von Atos haben bereits mit den Vorbereitungen für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris begonnen.

Management des digitalen Backbones von 187 Wettkämpfen

Als weltweiter IT-Partner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) sowie als federführender Integrator hat Atos die wichtigsten digitalen IT-Systeme betrieben und koordiniert, die für die sichere Durchführung der Olympischen Spiele 2022 in Peking sorgten.

Atos stellte mehr als 50 kritische IT-Anwendungen bereit, die den reibungslosen Ablauf der gesamten Veranstaltung unterstützten, einschließlich der 187 Wettbewerbe, die über den Zeitraum eines Monats stattfanden. Dazu gehörten das Olympic Management System, das die Planung und den Betrieb unterstützte (Akkreditierungen, Personalverwaltung, Freiwilligenportal, Wettkampfkalender, Sportmeldungen und -qualifikationen, eVoting) und das Olympic Diffusion System, das die Ergebnisse in Echtzeit an Fans, Journalist:innen und Fernsehsender weltweit lieferte. Darüber hinaus sicherte Atos die IT-Infrastruktur mit Cloud-basierten Sicherheitsdiensten ab, darunter ein Security Operations Center (SOC), ein Computer Security Incident Response Team, Endpoint Detection und Response sowie Vulnerabitlity Assessment-Dienste.

Atos’ Know-how in der Cloud-Orchestrierung

Zum ersten Mal stellte Atos bei den Spielen seine Systeme in einer Public Cloud bereit. Deshalb war es nötig, Anwendungen zu entwickeln, die in verschiedenen IT-Umgebungen laufen können. Zusätzlich musste Atos innovative Technologien und Arbeitsweisen wie Edge Computing oder DevSecOps implementieren, um die Sicherheit und Flexibilität der gesamten Architektur zu erhöhen. Alle kritischen Systeme wurden vom Central Technology Operation Center von Atos in Barcelona aus in der Cloud aufeinander abgestimmt, wobei das Unternehmen seine langjährigen Erfahrungen im Bereich der Cloud-Orchestrierung nutzte.

„Die Olympischen und Paralympischen Winterspiele Peking 2022 verzeichneten Milliarden von Interaktionen über digitale Plattformen, was für die wachsende Popularität und Konnektivität der Spiele spricht. Für diese Ausgabe der Winterspiele mussten die Atos-Teams erneut sehr flexibel sein, da die Spiele in Tokio 2020 ein Jahr später als geplant stattfanden", sagte Rodolphe Belmer, Chief Executive Officer von Atos. „Wir sind stolz auf unseren 30-jährigen Beitrag zur olympischen und paralympischen Bewegung und konzentrieren uns jetzt auf unsere nächste Herausforderung: die Olympischen und Paralympischen Spiele Paris 2024. Ein Jahrhundert nach den letzten Olympischen Spielen in Paris freuen wir uns sehr, die Spiele 2024 in unserer Heimatstadt zu begrüßen. Ohne Zweifel werden diese Spiele außergewöhnlich sein!"

„Die Olympischen Spiele waren schon immer ein Vorreiter in Sachen technologischer Innovation. Und Peking 2022 war keine Ausnahme, dank unseres weltweiten Olympia-Partners Atos, der eine Schlüsselrolle in unserem Konzept und in der IT-Organisation gespielt und dazu beigetragen hat, dass die Spiele sicher und zuverlässig durchgeführt werden konnten”, sagte Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Kommittees (IOC). „Als TOP-Partner erbringt Atos wichtige Dienstleistungen, die die olympische Bewegung vorantreiben.”

„Wir betrachten das Atos-Team gerne als unseren stillen Partner. Wir sehen sie nicht, aber wir wissen, dass sie im Hintergrund eine absolut wichtige Rolle spielen. Atos ermöglicht es uns mit der Bereitstellung wichtiger IT-Systeme für die Paralympischen Spiele, mit einem weltweiten Publikum in Kontakt zu treten und eine Botschaft der Inklusion zu vermitteln", sagte Andrew Parsons, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees. „Während der neun Wettkampftage haben unsere Athlet:innen beispielhaft gezeigt, dass Veränderung mit Sport beginnt. Indem sie die Paralympischen Winterspiele in Peking 2022 mit Menschen in aller Welt vernetzten, absicherten und digital verfügbar machten, halfen uns die Atos-Teams dabei, die Geschichte zu erzählen, wie unsere Spiele eine Plattform für die Sichtbarkeit von Behinderungen, Barrierefreiheit und Gleichberechtigung sind."

Peking 2022: Fakten und Zahlen

  • ​​187 Veranstaltungen im Programm der Olympischen und Paralympischen Winterspiele mit nahezu sofortiger Übertragung der Ergebnisse an Fans, Journalist:innen und Fernsehsender
  • Milliarden von Zuschauern
  • 100.000 Stunden technischer Tests
  • Über 64 Millionen Menschen nutzten die Ergebnis-Webseite auf der offiziellen olympischen Website und in der App – ein Weltrekord für Olympische Winterspiele
  • Über 250.000 ausgestellte Akkreditierungen, die auch als sicheres offizielles Einreisedokument nach China dienten
  • 118.802 Teilnehmer:innen wurden über das Workforce-System verwaltet, darunter die Mitarbeiter:innen des Organisationskomitees für die Olympischen und Paralympischen Spiele, 18.000 Freiwillige uvm.
  • Über 850.000 sichere Datentransaktionen vom Olympic Management System zu integrierten Systemen von Drittanbietern
  • Reduzierung der physischen Server um fast 30 Prozent im Vergleich zu früheren Winterspielen: von 257 Servern in Pjöngjang 2018 auf 179 in Peking 2022

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 109.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zirka 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltiger Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der internationalen Börse Euronext Paris sowie in den Aktienindizes CAC 40 ESG und CAC Next 20 notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net

auf Linked In teilen