Skip to main content

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | Pardot Privacy Policy | Oktopost Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Mendix und Atos erweitern globale Partnerschaft, um digitale Dekarbonisierung in zahlreichen Branchen voranzutreiben

  • Die Partnerschaft von Atos und Mendix ergänzt die seit über zehn Jahren bestehende enge Kooperation von Atos und Siemens

  • Einsatz einer Low-Code-Plattform beschleunigt Hyper-Automatisierung, Markteinführungszeit sowie die Modernisierung der Infrastruktur und verbessert Prozesse in der Fertigung und Telekommunikation, im Einzelhandel, im öffentlichen Sektor und bei Finanzdienstleistungen

  • Die neue Partnerschaft ermöglicht es Atos, die Entwicklung von Low-Code-Apps für digitale Transformationsprojekte weltweit voranzutreiben

Boston und Paris, 21. April 2022 – Mendix, ein zu Siemens gehörendes Unternehmen und weltweit führender Anbieter in der Entwicklung von Unternehmensanwendungen, und Atos, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation, geben heute die Erweiterung ihrer Partnerschaft bekannt. Atos wird nun die Low-Code-Plattform von Mendix nutzen, um die Hyper-Automatisierung und Dekarbonisierung in Unternehmen voranzutreiben. Die Partnerschaft mit Mendix erweitert die langjährige Kooperation von Atos und Siemens und unterstreicht Atos’ Engagement, erstklassige Low-Code-Lösungen für globale Unternehmen bereitzustellen.

Zu Beginn erhält Atos im Rahmen der Partnerschaft die Lizenz für den Verkauf der Mendix Low-Code-Plattform in mehreren Regionen, in denen Atos mit Siemens zusammenarbeitet. Dazu gehören APAC, EMEA und Amerika. Das Angebot wird nach Beginn der Kooperation in immer mehr Ländern verfügbar sein.

Low-Code-Lösung zur schnelleren Digitalisierung zahlreicher Branchen

Unternehmen verändern sich im Zuge der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -abläufen weiterhin rasant. Zudem setzen immer mehr Wirtschaftszweige und Branchen IT-Lösungen ein, um ihre Effizienz steigern, den Einsatz von Ressourcen zu optimieren und Umsätze zu erhöhen.

Atos wird die Low-Code-Plattform von Mendix einsetzen, um eine breite Palette von Dienstleistungen zur Anwendungsmodernisierung anzubieten und seine industrielle Expertise und Fähigkeiten zu stärken. Atos wird mit Hilfe der Partnerschaft Unternehmen in die Lage versetzen, das Potenzial von Low-Code-Anwendungen zu maximieren. Das Unternehmen will hiermit die neuen Anforderungen der Nutzer:innen an schnelle und moderne Dienste in den Bereichen Fertigung, Einzelhandel, öffentlicher Sektor, Telekommunikation und Finanzdienstleistungen erfüllen. Mit Hilfe der Mendix Low-Code-Plattform können Atos-Kunden nun komplexe, geschäftsorientierte digitale Initiativen starten, ohne in umfangreiche technologische Fähigkeiten und Expertise investieren zu müssen.

Beschleunigung der digitalen Dekarbonisierung

Die Partnerschaft unterstützt zudem Atos’ Mission, die Grenzen wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz zu erweitern. Hiermit stellt Atos sicher, dass Geschäftspartner:innen, Kund:innen und die Gesellschaft insgesamt in einer sicheren digitalen Informationsumgebung wachsen und nachhaltig agieren können.

Die Mendix-Plattform lässt sich in bestehende Komponenten integrieren, um einen zirkulär-wirtschaftlichen Ansatz bei der Softwareentwicklung zu verfolgen. Die Plattform ermöglicht es Organisationen, ihre Dienste anwendungsweise zu aktualisieren und reduziert somit die Notwendigkeit, Infrastrukturen generalüberholen zu müssen – Unternehmen erreichen so mit weniger mehr. Die Mendix-Plattform ist cloud-nativ und ermöglicht containerisierte Anwendungen. Dadurch können Unternehmen ihre Anwendungen überall bereitstellen und ohne Anpassungen auf jede Größe skalieren.

Mit der Low-Code-Plattform von Mendix kann Atos seine:n Kund:innen bei der Entwicklung emissionsarmer Anwendungen unterstützen und so zur Senkung ihres CO2-Fußabdrucks beitragen.

Laut der "Exponential Climate Action Roadmap" des Weltwirtschaftsforums können digitale Technologien dazu beitragen, die weltweiten Kohlenstoffemissionen durch digitale Lösungen in den Bereichen Energie, Fertigung, Landwirtschaft, Transport und Verkehrsmanagement um bis zu 15 Prozent zu senken – ein Drittel der bis 2030 erforderlichen Reduzierung um 50 Prozent. Atos und Mendix werden im Rahmen der Partnerschaft diesen Branchen Lösungen zur Verfügung stellen, die sie bei Dekarbonisierungs-Vorhaben unmittelbar unterstützen.

Atos entwickelt bereits branchenspezifische Lösungen, die auf der Mendix-Plattform basieren, um den Energieverbrauch und die Kohlenstoffemissionen an 1.800 Standorten weltweit in Echtzeit zu überwachen, zu melden und zu verfolgen.

Low-Code zur Überführung von Altsystemen in eine digitale Wirtschaft der Zukunft

„Wir freuen uns, auf der langjährigen Partnerschaft zwischen Siemens und Atos aufzubauen und hochwertige Dienstleistungen zu entwickeln, die die Hyper-Automatisierung und die Dekarbonisierung in Unternehmen noch stärker unterstützen. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Anwendungsmodernisierung verfügt Atos über die nötige Expertise, um eine klare Roadmap für die Modernisierung von Legacy-Anwendungen und -Systemen zu erstellen. Dies ist von entscheidender Bedeutung für Unternehmen, die ihre Altsysteme neu aufbauen oder ersetzen wollen. Unsere Low-Code-Plattform und die Expertise von Atos sind perfekt geeignet, um diese Transformation zu beschleunigen", sagt Tim Srock, CEO von Mendix. „Mit dieser Partnerschaft mit Mendix wird Atos Unternehmen helfen, Prozesse zu rationalisieren und die Gesamtkosten und den Zeitaufwand für die Anpassung oder Verbesserung ihrer Systeme zur Anwendungsentwicklung zu reduzieren.”

Rakesh Khanna, Head of Digital bei Atos, sagt über die Partnerschaft: „Wir sind heute in einer schnelllebigen digitalen Landschaft tätig. Die Partnerschaft ermöglicht uns, die Low-Code-Plattform von Mendix zu nutzen, um einzigartige Dienstleistungen anzubieten, die sich schnell an die Marktveränderungen und -chancen unserer Kund:innen anpassen und darauf reagieren – und zwar in allen Branchen, die wir bedienen. Wir sind zuversichtlich, dass diese Erweiterung unserer bestehenden Partnerschaft mit Siemens unser gemeinsames Engagement für die Entwicklung innovativer Lösungen für Unternehmen, die ihre Initiativen zur digitalen Transformation beschleunigen wollen, verstärken wird.”

Unternehmen durchlaufen im Zuge der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -abläufen einen raschen Wandel. Immer mehr Wirtschaftszweige und Branchen suchen deshalb nach IT-Lösungen, die ihre Effizienz steigern, Ressourcen optimieren und den Umsatz erhöhen.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 109.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zirka 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltiger Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der internationalen Börse Euronext Paris sowie in den Aktienindizes CAC 40 ESG und CAC Next 20 notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net