Atos ist Gründungsmitglied im internationalen Quantum Industry Consortium

Ziel ist die Entwicklung des europäischen Marktes für Quantentechnologie

München, 04. Mai 2021 – Atos ist eines der 14 Gründungsmitglieder des Quantum Industry Consortium (QuIC). Die Vereinigung besteht aus Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen aus ganz Europa und hat das Ziel, den Markt für Quantentechnologien zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Mit der Gründungsversammlung Mitte April hat das QuIC seine Arbeit aufgenommen.

Das QuIC versteht sich als Interessensvertretung der europäischen Anbieter und Anwender von Quantentechnologie. Aufgabenschwerpunkte sind zum Beispiel die Identifikation von Anwendungsbeispielen, die Festlegung von Standards sowie die Beschreibung von Industry Roadmaps und Ökosystemen. Auf diese Weise bringt die Vereinigung den industriellen Einsatz von Quantentechnologien voran.

Einer der Schwerpunkte des Atos Quantum Programms ist die Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen, öffentlichen Institutionen und zukünftigen industriellen Nutzern. Neben dem QuIC arbeitet Atos in verschiedenen europäischen Programmen, inklusive NEASQC (NExt ApplicationS of Quantum Computing), AQTION (Advanced Quantum computing with Trapped IONs) und PASQuanS (Programmable Atomic Large-Scale Quantum Simulation).

„Quantencomputing ist eine noch junge Technologie, aber sein Potential wirkt sich bereits auf viele Bereiche aus“, sagt Dr. Martin Matzke, Leiter Big Data & Security Atos Zentraleuropa. „Die europäischen Unternehmen müssen möglichst frühzeitig praktische Erfahrungen mit der neuen Technologie machen, um im zukünftigen Wettbewerb bestehen zu können. Der enge Austausch zwischen Forschung, Entwicklung und unternehmerischen Anforderungen ist hier ein entscheidender Bestandteil.”

Das QuIC besteht aus insgesamt neun Arbeitsgruppen: Markttrends und Anwendungsfälle, geistiges Eigentum, Ausbildung, Standards, Stand der Technik, Strategische Roadmap, Koordination und Prozesse, Ökosystem sowie Förderung. Diese Gruppen werden eng mit anderen Quanten-Initiativen und den relevanten öffentlichen Institutionen und Behörden zusammenarbeiten. Das Konsortium wird unter deutschem Recht als eingetragener Verein firmieren und seinen Sitz im Forschungszentrum Jülich haben.

Atos, ein global führender Player im Bereich Quantum Computing

Atos bringt seine Expertise und Erfahrung im Bereich des Quantencomputings in das Konsortium ein. Zusätzlich zu seiner Arbeit mit den oben genannten europäischen Programmen hat Atos im November 2016 sein ehrgeiziges Programm zur Gestaltung der Zukunft des Quantencomputings – das Programm "Atos Quantum" – gestartet. Als Ergebnis dieser Initiative war Atos das erste Unternehmen, das ein Quantenrauschen-Simulationsmodul innerhalb seines Atos Quantum Learning Machine (QLM) Portfolios angeboten hat.

Das Atos QLM Portfolio wird in zahlreichen Ländern weltweit eingesetzt, unter anderem in Finnland, Frankreich, Deutschland, Indien, Japan, Großbritannien und in den Vereinigten Staaten, und unterstützt wichtige Forschungsprogramme in verschiedenen Sektoren wie Industrie oder Energie. Atos hat außerdem vor Kurzem den "Q-score" auf den Markt gebracht, die erste universelle Quantenmetrik, die auf alle programmierbaren Quantenprozessoren anwendbar ist. Sie misst die Effektivität eines Quantensystems bei praxisnahen Problemlösungen, anstatt lediglich die theoretische Leistung zu betrachten.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro.

Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Pressekontakt:

Stefan Pieper | stefan.pieper@atos.net | +49 178 4686875