Atos unterstützt TransnetBW und Netze BW als Technologiepartner bei der Netzsicherheitsinitiative DA/RE

Stuttgart, 21. Oktober 2020 – Atos, ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation, wird Technologiepartner beim Projekt DA/RE-, einer gemeinsamen Initiative des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW und des Verteilnetzbetreibers Netze BW. DA/RE versteht sich als „Netzsicherheits-Initiative für Baden-Württemberg“, das Kürzel steht für „DAtenaustausch/REdispatch“. Auf einer digitalen Plattform sollen Maßnahmen zur Netzstabilisierung und Engpassbeseitigung durch dezentrale Flexibilitäten über alle Netzebenen hinweg koordiniert werden. Mit Hilfe dieser Plattform können alle Netzbetreiber, die an der Initiative teilnehmen, einen wesentlichen Teil der neuen Anforderungen für Redispatch 2.0 gemäß dem Netzausbaubeschleunigungsgesetz – kurz NABEG – erfüllen.

Deutschland hat mit der Energiewende den Weg zur CO2-neutralen Energieversorgung eingeschlagen. Bereits heute stammen rund 43 Prozent des erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien. Diese Energieerzeugung stellt die Übertragungs- und Verteilnetze jedoch vor neue Herausforderungen, denn die Einspeisung unterliegt starken Schwankungen. Stromnetzbetreiber müssen die Stabilität der Netze sicherstellen und hierfür auch die Flexibilität von Stromerzeugungsanlagen effizient nutzen. Die Novelle des NABEGs macht Vorgaben für das Management von Netzengpässen – kurz Redispatch 2.0 –, die zum 1. Oktober 2021 umgesetzt werden müssen. Zu diesem Zweck hat TransnetBW, Betreiber des Übertragungsnetzes in Baden-Württemberg, gemeinsam mit Netze BW, dem größten Verteilnetzbetreiber für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württemberg, das Projekt „DA/RE – Die Netzsicherheits-Initiative BW“ initiiert.

Nach einer erfolgreichen Pilotphase haben die Projektinitiatoren nun zum einen noch weitere Netzbetreiber als fachliche Entwicklungs- und Testpartner gesucht und zum anderen Atos mit der technischen Realisierung einer effizienten Plattformlösung für das DA/RE-Projekt beauftragt. Der Digitalpartner bringt mit seinem auf die Energiewirtschaft fokussierten Leistungsspektrum langjährige Erfahrung beim Implementieren und Betreiben kritischer IT-Systeme in das Projekt ein. Gemeinsam entwickeln die Partner nun im Laufe eines Jahres eine skalierbare Plattform, die die vertikale Abstimmung und den dafür erforderlichen Datenaustausch zwischen den Netzbetreibern organisiert. DA/RE wählt dazu die effizientesten Anlagen zur Lösung der von den Netzbetreibern prognostizierten Engpässe aus und ermöglicht eine koordinierte Aktivierung der Redispatch-Maßnahmen.

Die DA/RE-Plattform muss vor dem Hintergrund der Netzsicherheit und -stabilität besonders hohen Anforderungen genügen, weil es sich um eine Anwendung im Umfeld von kritischer Infrastruktur (KRITIS) handelt. Atos stellt für das agile Projekt Experten für Architektur, Entwicklung, Methodik und Sicherheit der modernen Software zur Verfügung und ergänzt somit das bestehende DA/RE-Projektteam um zusätzlich notwendige Technologie-Experten. Diese unterstützen mit ihrem Know-how die fristgerechte Fertigstellung der DA/RE-Plattform bis zum Stichtag für den Redispatch 2.0 im Oktober 2021.

„Atos hat seine Branchenkompetenz für die spezifischen Anforderungen der Energie- und Versorgungsbranche seit inzwischen 40 Jahren ausgebaut“, erklärt Yvonne Veyhelmann, SVP Resources & Services Zentraleuropa bei Atos. „Wir betreuen über 200 Versorgungsunternehmen der gesamten Wertschöpfungskette in Deutschland sowie weitere Kunden in Europa und weltweit. Wir freuen uns, diese Erfahrung in unser gemeinsames Projekt mit TransnetBW und Netze BW einfließen zu lassen und die Dekarbonisierung durch ein intelligentes Stromnetz weiter voranzutreiben.“

„Wir stellen einen hohen Qualitätsanspruch an diese neuartige und innovative Plattform“, sagt Tobias Egeler, Leiter der Netzwirtschaft von TransnetBW. „Wir sind überzeugt, dass Atos in diesem ambitionierten Projekt ein erfahrener und kompetenter Partner ist, der die Ressourcen einbringt, um den zeitlichen und qualitativen Rahmen einhalten zu können.“

Trusted Partner für die digitale Transformation der Energiewirtschaft

Atos blickt auf über 40 Jahre Erfahrung im Versorgungssektor und hat die Ambition, Marktführer für sichere und dekarbonisierte Digitaltechnik zu werden. Seine Kunden aus der Versorgungsbranche unterstützt Atos dabei, die Möglichkeiten digitaler Dienste zu nutzen, um ihr Geschäft neu zu erfinden und innovative Dienstleistungen anzubieten. So entstehen neue Geschäftsmodelle, die intelligente Netze und Stromzähler (Smart Meter) sowie Technologien für erneuerbare Energien wie Wind-, Sonnen- und Wasserkraft umfassen.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Der Konzern ist der weltweite Informationstechnologie-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und firmiert unter den Marken Atos, Atos|Syntel und Unify. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net