Skip to main content

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | Pardot Privacy Policy | Oktopost Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Digitale Dekarbonisierung: Atos startet IT Challenge 2021

12. Oktober 2020

Atos, ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation, startet die 10. Ausgabe seiner IT Challenge. Bei dem internationalen Wettbewerb für Studierende geht es um technologische Innovationen, in diesem Jahr sind Beiträge auf dem Gebiet der digitalen Dekarbonisierung gefragt. Universitäten aus der ganzen Welt können teilnehmen und ihre Ideen einreichen, wie die Digitaltechnik zur Dekarbonisierung der nicht-digitalen Welt beitragen kann. Die drei Finalisten der Challenge erhalten die Möglichkeit, ihre Ideen in Arbeitskonzepte umzusetzen. Der Hauptpreis beträgt 10.000 € für das Gewinnerteam.

Ziel des diesjährigen Wettbewerbs ist es, digitale Lösungen zu entwickeln, die mehrere Bereiche der Dekarbonisierung und damit verbundene Initiativen unterstützen und damit Unternehmen wie auch der Gesellschaft helfen, den Klimawandel zu bekämpfen. Die IT Challenge umfasst die Entwicklung einer funktionsfähigen Anwendung, einer mobilen App, eines Dienstes oder einer Simulation, um Industrie, Handel und individuelle Nutzer auf ihrem Weg zur Dekarbonisierung zu unterstützen.

Ideen können ab sofort bis 29. November 2020 online eingereicht werden. Die besten 15 Konzepte werden ausgewählt und am 18. Dezember 2020 bekannt gegeben. Dann beginnen diese Teams mit der zweiten Phase des Wettbewerbs, der Entwicklung der Apps. Die Jury wird bis zum 7. Juli 2021 die drei Finalteilnehmer auswählen. Der Gewinner wird im Juli 2021 in Paris bekannt gegeben.

Das Thema des Wettbewerbs, Digitale Dekarbonisierung, steht in enger Verbindung mit den Ambitionen von Atos Als führendes Unternehmen im Bereich Dekarbonisierung in der Digital-Branche hat Atos die Dekarbonisierung als Kernelement seiner Wachstumsstrategie definiert. Im Juni 2020 gab Atos seine Verpflichtung bekannt, bis 2035 seine Kohlenstoffemissionen auf das Netto-Niveau Null zu senken. Das ist 15 Jahre früher als das ehrgeizige Ziel des Pariser UN-Klimaabkommens von Paris, um die globale Erwärmung des Planeten auf 1,5°C im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Seit Beginn der IT-Challenge im Jahr 2012 wurden die teilnehmenden Studentinnen und Studenten ermutigt, Anwendungen zu entwickeln, die sich mit den wichtigsten Trends der digitalen Revolution beschäftigen: intelligente Mobilität, Connected Cars, interaktive Medien, vernetztes Leben, das Recht auf Vergessenwerden, Blockchain und künstliche Intelligenz. Die Teilnehmer*innen werden von Mitgliedern der Atos Scientific Community betreut, die sie technisch und praktisch unterstützen, beraten und ermutigen.

Weitere Informationen über die IT Challenge: https://www.atositchallenge.net/

  • auf Linked In teilen