KI-Experten von Atos untersuchen bei weltweitem Wettbewerb Covid-19-Verhalten

Paris, 20. April 2020 – Atos, ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation, nimmt an der „Covid-19 Dataset Challenge“ teil. Der internationale Wettbewerb wird von der Online-Community Kaggle* veranstaltet und fordert KI-Forscher auf, mit Machine-Learning-Tools und -Technologien Antworten auf Schlüsselfragen in Bezug auf das Virus zu finden. Atos ist mit einem Team von zehn Experten umfassend an dem Projekt beteiligt. Diese setzen ihre KI- und Automatisierungsfähigkeiten ein, um wissenschaftliche Artikel zu verarbeiten und der medizinischen Gemeinschaft zu helfen, sich über die neuesten Veröffentlichungen zu Covid-19 auf dem Laufenden zu halten.

Der Überblick über die vorhandene Literatur ist für den Forschungsprozess unerlässlich. Dieser zielt darauf ab, das Denken, die Ideologien und Konzepte zu einem bestimmten Themenbereich zu vergleichen und einander gegenüberzustellen. Im Kontext von Covid-19 sind sie für den Forschungsprozess von wesentlicher Bedeutung, da sie tiefere Einblicke gewähren und so zu einer schnelleren Entdeckung von Forschungslücken führen. Sie dienen als Grundlage zur Entwicklung empirisch fundierter Hypothesen, sind jedoch sehr zeitaufwendig.

Seit mehreren Wochen konzentrieren sich die Experten von Atos auf die Bearbeitung von Tausenden von Artikeln. Diese sind Teil eines Gesamtdatensatzes von maschinenlesbarer Coronavirus-Literatur für Data und Text Mining. Er umfasst über 47.000 Artikel, die von Forschern verschiedener Organisationen auf Anfrage des Amts für Wissenschafts- und Technologiepolitik des Weißen Hauses veröffentlicht wurden. Das Atos-Team konzentriert sich derzeit auf die Extraktion und Klassifizierung von Meinungen, um schnell zuverlässige Informationen zu erhalten. Atos hofft, dass sein Beitrag den Wissenschaftlern helfen wird, schneller ein besseres Verständnis des Virus zu erlangen, und dass dies zu einer schnelleren Entdeckung von Behandlungsmöglichkeiten führen wird.

„Mit Machine-Learning-Techniken wie Natural Language Processing bringen wir relevante Daten schneller in die richtigen Hände“, sagt Kaoutar Sghiouer, Chief Data Science bei Atos, der das Atos Team zusammengestellt hat. „Wir müssen als Unternehmen, Wissenschaftler und Regierung zusammenkommen und daran arbeiten, alle Aufgaben zu automatisieren, die automatisiert werden können. So stellen wir sicher, dass den Covid-19-Forschern möglichst viel Zeit für Innovationen bleibt. Das Atos Team besteht aus zehn Experten aus verschiedenen Ländern, die entweder aus den Bereichen Forschung und Entwicklung oder Operations kommen. Wir alle sind fest entschlossen, das Beste aus uns herauszuholen, um der Gemeinschaft zu helfen.“

Das Atos Team nutzt seine interne Rechen- und Speicherkapazität und profitiert außerdem von kostenlosen Kontingenten seines Partners Google Cloud.

Einreichungen für die „Covid-19 Dataset Challenge“ werden in 2 Runden bewertet, die am 16. April bzw. 16. Juni 2020 enden.

*Kaggle ist eine Online-Community für Datenwissenschaftler und eine Plattform für datenwissenschaftliche Wettbewerbe https://www.kaggle.com