Atos IT Challenge 2020: Kooperative künstliche Intelligenz

Paris, 09. Oktober 2019 – Zum neunten Mal in Folge richtet Atos die IT Challenge für Studenten aus der ganzen Welt aus. Der Wettbewerb bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Ideen in Arbeitskonzepte umzusetzen. Das Gewinnerteam erhält zudem ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Teams bestehend aus zwei bis vier Mitgliedern können sich bis zum 30. November 2019 anmelden.

In den vergangenen zwei Jahren hat sich die IT Challenge auf künstliche Intelligenz (KI) konzentriert. KI ist überall und wird für medizinische Diagnosen, zur Betrugserkennung, für autonome Fahrzeuge, zur Sicherheitsüberwachung und in Videospielen eingesetzt.

In diesem Jahr widmet sich die Atos IT Challenge dem Thema „Kooperative künstliche Intelligenz“.

Kooperative KI führt getrennte KI-Lösungen zusammen, so dass sie gemeinsam Entscheidungen treffen können. Sie bezieht sich auf das Konzept der Schwarmintelligenz, das das kollektive Verhalten dezentraler, selbstorganisierender Systeme beschreibt, seien sie natürlich oder künstlich.

Konkrete Anwendungsbeispiele sind: Die Implementierung der Kommunikation zwischen autonomen Fahrzeugen und der Straßeninfrastruktur, um Unfälle zu vermeiden. Die Verwendung einer Roboterfamilie für ein gemeinschaftliches Projekt, etwa den Bau einer Straße oder einer Brücke. Oder Interaktionen zwischen verschiedenen Chatbots, etwa einem Versicherungs-Bot und einem Bank-Bot, die das Kundenerlebnis verbessern können.

Dieses Thema bietet der Phantasie und Kreativität der Studenten freien Lauf. So können sie an der Evolution des intelligenten Rechnens teilhaben.

Aus allen Einsendungen werden die besten 15 Konzepte ausgewählt und Mitte Dezember veröffentlicht. Dann starten die verbleibenden Teams in die zweite Phase des Wettbewerbs – die App-Entwicklung. Der Gewinner wird im Juli 2020 in Paris bekannt gegeben.