Internationaler Tag gegen Rassismus

Gemeinsame Erklärung der Geschäftsleitung, des Konzernbetriebsrates, der Konzernschwerbehindertenvertretung, der Konzern- und Gesamt-Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der IG Metall

 

Presseansprechpartner:

Für die Arbeitnehmerseite:
Kai Froeb, KBR-Vorsitzender Atos GBU Deutschland und IG Metall-Funktionär bei Atos
E-Mail: kai.froeb@atos.net
Tel: +4921139924524
Mobil: +49 175 5860 391

Für die IG Metall:
Christiane Niemann, IG Metall Vorstand und Unternehmensbeauftragte Atos
E-mail: christiane.niemann@igmetall.de
Tel.: +49 69 66 932 589

Für das Unternehmen Atos:
Stefan Pieper
E-Mail: stefan.pieper@atos.net
Tel: +49 178 4686 875

Atos ist ein global tätiges Unternehmen mit Beschäftigten aus vielen Nationen und steht für Verständigung und Offenheit. In insgesamt 73 Ländern arbeiten 120.000 Menschen unterschiedlicher Nationen fair und selbstverständlich zusammen. Gegenseitiger Respekt, Toleranz und Vielfalt sind für uns unerlässlich und bilden die Basis der Unternehmenswerte bei Atos, die wir in unserem Code of Ethics formuliert und veröffentlicht haben. Unterschiedliche Herkunft, Sprache, Religion oder Weltanschauung, Bildung, Kultur sowie sexuelle Orientierung und Identität einen uns in dieser Vielfalt. Darum ist für uns der „Internationale Tag gegen Rassismus“ am 21. März 2019 ein wichtiger Anlass, um uns gemeinsam gegen jegliche Form von Rassismus, Gewalt, Diskriminierung und Ausgrenzung zu positionieren.