2017: Weiteres Jahr mit starken Ergebnissen

Sehr starkes Wachstum im Bereich Digitale Transformation

Rekordumsatz: 12,7 Milliarden Euro, 

Wachstum von 10 Prozent bei konstanten Wechselkursen (plus 2,3 Prozent organisch)

Operative Ergebnismarge: 1,3 Milliarden Euro

10 Prozent vom Umsatz (plus 18 Prozent organisch)

Freier Cashflow: 714 Millionen Euro, plus 25,4 Prozent, 

mehr als 55 Prozent der operativen Marge 

Nettoergebnis nach Gruppenanteil (Group Share): 

601* Millionen Euro, plus 11 Prozent

Finanz-Ziele für 2018 erhöht, Ziele der 2019 Ambition bestätigt

Paris, 21. Februar 2018 – Atos, ein international führender Anbieter für die digitale Transformation, hat heute das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2017 und die Erfüllung aller Jahresziele bekannt gegeben.

Thierry Breton, Chairman und CEO von Atos, sagte: „2017 haben wir das erste Jahr unseres Dreijahresplans erfolgreich umgesetzt und dabei den tiefgreifenden Wandel der Gruppe fortgesetzt. Wir haben beachtliche Investitionen getätigt, um uns einen Technologievorsprung zu verschaffen und damit eine starke Dynamik im gesamten Digital-Transformation-Geschäft erzeugt. Dank unserer technologischen Stärke, unseren hoch qualifizierten Experten und dem Erfolg unserer Digital Transformation Factory können wir unsere Kunden auf ihrem Weg in die Digitalisierung begleiten und ihnen Sicherheit im Cyberspace bieten. Vor diesem Hintergrund haben wir alle unsere finanziellen Ziele für 2017 erreicht. Zudem haben wir unsere Präsenz und unsere digitale Kompetenz mit einer Reihe von Akquisitionen erweitert.

Unser Unternehmen startet das Geschäftsjahr 2018 mit einer soliden Bilanz, schuldenfrei und mit einer stärkeren Reichweite mit mehr als 75 Prozent unseres Umsatzes aus mehrjährigen Verträgen. Unser Technologieprofil und unser Angebotsportfolio sind umfassender denn je. Zudem haben wir ein stärkeres Top-Management-Team an Bord sowie unsere operative Governance verbessert. All das macht uns sehr zuversichtlich, unseren Kunden und Aktionären mehr Wert liefern zu können und unsere höher gesteckten finanziellen Ziele 2018 im Hinblick auf unsere 2019 Ambition erreichen zu können.“

Der Umsatz erreichte 12.691 Millionen Euro, dies bedeutet ein Plus von 10,1 Prozent bei konstanten Wechselkursen und ein organisches Wachstum von 2,3 Prozent. Dazu trug vor allem die Atos Digital Transformation Factory bei, die im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatzanteil von 23 Prozent im Vergleich zu 13 Prozent im Jahr 2016 erreicht hat, da sie von der starken Nachfrage großer Organisationen bei ihrer digitalen Transformation profitieren konnte.

Die operative Marge betrug 1.292 Millionen Euro und damit 10,2 Prozent des Umsatzes, verglichen mit 8,9 Prozent im Jahr 2016 bei gleicher Basis und konstanten Wechselkursen. Diese Verbesserung um 130 Basispunkte resultierte vor allem aus einem schnellen Anstieg des Hybrid- beziehungsweise Private-Cloud-Geschäfts, den Synergien mit Equens und Unify und der kontinuierlichen Umsetzung des Transformationsprogramms TOP. Im Jahr 2017 setzte die Gruppe ihren Optimierungsplan für die Altersvorsorge weiter um. Daraus resultierte ein einmaliger Effekt, der sich in Höhe von 28 Millionen Euro auf die operative Marge auswirkte, verglichen mit 41 Millionen Euro im Jahr 2016. Ohne Berücksichtigung dieses Effekts erreichte die Profitabilität der Gruppe eine Steigerung von 140 Basispunkten auf 10,0 Prozent im Jahr 2017.

Die wirtschaftliche Dynamik der Gruppe war im Jahr 2017 besonders stark, insbesondere aufgrund des Auftragseingangs in Höhe von 13,9 Milliarden Euro, der um 6,8 Prozent im Vergleich zu 13,0 Milliarden Euro im Jahr 2016 gestiegen ist. Dies entsprach einem Book-to-bill-Verhältnis von 110 Prozent im Jahr 2017, wobei im vierten Quartal ein Book-to-bill-Verhältnis von 123 Prozent erreicht wurde. Der gesamte Auftragsbestand erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 6,0 Prozent auf 22,7 Milliarden Euro Ende 2017, was einem Umsatz von 1,8 Jahren entspricht. Die vollqualifizierte Pipeline verzeichnete mit 7,4 Milliarden Euro einen starken Anstieg um 14,7 Prozent, verglichen mit 6,5 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2016.

* Im Vergleich zu 2016, ohne den Gewinn aus Visa-Aktien

Weitere Informationen in der ausführlichen englischen Pressemeldung: https://atos.net/en/2018/press-release_2018_02_21/2017-annual-results

 

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Jahresumsatz von rund 13 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity, High Performance Computing und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline. Atos SE (Societas Europaea) ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, Email: stefan.pieper@atos.net