Atos integriert Intel Xeon Scalable Prozessoren in Server-Portfolio

Paris. 12. Juli 2017

Atos, ein führender Anbieter für die digitale Transformation, präsentiert über seine Technologiemarke Bull moderne Rechnerplattformen für geschäftskritisches und High Performance Computing (HPC). Dazu zählt das neue Server-Portfolio von Atos, das die Technologien von Intel Xeon Scalable Prozessoren („Skylake“) mit der Expertise von Atos in den Bereichen HPC, geschäftskritische Anwendungen und Mainframe-Rechner kombiniert. Diese technologische Weiterentwicklung unterstützt Unternehmen weltweit dabei, sich an wechselnde Anforderungen anzupassen und ihre Infrastruktur zu vereinfachen. Gleichzeitig steigt die Rentabilität ihrer Anwendungsinvestitionen.

Der neue Intel Xeon Scalable Prozessor ist für offene Exascale-fähige Supercomputer (die eine Trillion Berechnungen pro Sekunde (Exaflops) durchführen können) optimiert. Integriert wurde dieser in den Bull Sequana X1120 Bladeserver, ein Server der neuen Generation im HPC-Portfolio von Atos. Auch im Bull Supercomputer, den Atos für das GENCI (Grand Équipement National de Calcul Intensif) als Nachfolger des Supercomputers Curie von 2011 entwickelt, ist diese Entwicklung im Einsatz: Die Rechenknoten des Supercomputers enthalten die neuen Intel Xeon Scalable Prozessoren sowie die aktuelle Reihe der Intel Xeon Phi Prozessoren für insgesamt 124.700 Kerne.

Die neuen Bull Plattformen bieten dank des neuen Intel Xeon Scalable Prozessors eine hohe Skalierbarkeit von zwei bis 32 Prozessoren und schaffen eine langfristige Investitionssicherheit. Durch die flexible Konstruktion können Unternehmen Machine Learning und Künstliche Intelligenz in bestehende Workload-Umgebungen einführen. In-Memory-Technologie beschleunigt Echtzeit-Analysen von Produktionsdatenbanken deutlich. Hochgeschwindigkeitsdatenströme werden in Echtzeit analysiert, um neue Marktchancen zu identifizieren und gleichzeitig Sicherheit und hochwertigen Service zu gewährleisten.

„Der Fokus von Atos liegt auf der Transformation von Rechenzentren und der Beschleunigung von Geschäftsprozessen durch Cloud-Dienste, In-Memory-Computing und Big Data. Unterstützt wird dies von künstlicher Intelligenz (KI) und Sicherheitssystemen sowie der Optimierung der Gesamtkosten. Die Kombination aus dem neuen Intel Xeon Scalable Prozessor und dem einzigartigem Know-how von Atos bei Highend-Servern unterstützt Unternehmen, auf neue Anforderungen bei Datenanalysen, KI und Big Data zu reagieren und unternehmenskritisches Computing und HPC zu vereinen“, betont Arnaud Bertrand, Group SVP, Head of Big Data and HPC bei Atos.

„Der neue Intel Xeon Scalable Prozessor bietet mehr Möglichkeiten für HPC-Anwendungen durch mehr Rechenleistung, I/O und Speicherkanäle“, sagt Trish Damkroger, Vice President of Technical Computing bei Intel. „Der neue Bull Sequana Bladeserver von Atos ist ein tolles Beispiel für eine innovative, skalierbare Lösung, mit der moderne Technologie mehr HPC-Benutzern zur Verfügung steht.“

Die Fähigkeiten von Atos bei der Verarbeitung von riesigen Datenvolumen werden auch im Rahmen der Atos Big Data Services wie „Atos Codex“ genutzt. Diese End-to-End-Analytics-Lösung schließt prädiktives Computing und kognitive Analysen mit ein.

Verfügbarkeit

Die neuen Rechnerplattformen sind ab dem 3. Quartal 2017 verfügbar.

 

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity, High Performance Computing und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline. Atos SE (Societas Europaea) ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

 

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, Email: stefan.pieper@atos.net