Atos-Smartphone Hoox besteht Test zur WPA2-WLAN-Sicherheitslücke „KRACK“

Hoox, eines der sichersten Smartphones der Welt, hat den Widerstandstest für die kürzlich entdeckte WPA2-WLAN-Sicherheitslücke „KRACK“ bestanden. Diese von Sicherheitsforschern der belgischen Universität Louvain aufgedeckte kritische Sicherheitslücke betrifft WLAN-Netzwerke weltweit und ermöglicht es Angreifern, auf im Netzwerk übertragene Daten zuzugreifen.

Die umfassend abgesicherten Hoox-Smartphones bieten dem Nutzer einen integrierten Schutz vor dieser Schwachstelle. So beweisen sie ihre Zuverlässigkeit und erlauben trotz der sich ständig weiterentwickelnden Cyberrisiken ein sicheres mobiles Arbeiten.

Atos, der führende europäische Anbieter im Bereich Cybersicherheit, hat die Hoox-Smartphones entwickelt, um die Anforderungen seiner Geschäftskunden im kommerziellen und staatlichen Sicherheitssektor hinsichtlich Produktivität, Vertraulichkeit und Verlässlichkeit zu erfüllen.

Das Hoox-Smartphone schützt sensible Geschäftsdaten, ohne Benutzer in ihrer Arbeit einzuschränken. Mehrere Sicherheitsmaßnahmen schaffen eine sichere Android-Umgebung für effizientes und produktives Arbeiten:

  • Verschlüsselung von Sprachübertragungen, Nachrichten und Daten
  • Kontrolle über Kommunikationsschnittstellen
  • Starker Authentifizierungsgrad
  • Hardware-Verschlüsselung

Hier erfahren Sie mehr über die Hoox Smartphone Produktreihe:

Pressemitteilung 

Broschüre