Atos tritt Green-Lab-Initiative bei. Das Ziel: Schweizer Forschungslabore beim CO2-Sparen unterstützen

Bern, 31. Mai 2021 – Atos ist ab sofort aktives Mitglied der in Bern beheimateten Initiative Green Lab. Als Teil von GreenBuilding.ch unterstützt Green Lab Schweizer Forschungseinrichtungen dabei, ihren Energieverbrauch zu verringern. In die Initiative bringt Atos sein geballtes technisches und organisatorisches Know-how für mehr Energieeffizienz durch Digitalisierung ein und sorgt so für mehr Sicherheit, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

Gemäss dem Pariser Klimaabkommen hat sich die Schweiz verpflichtet, den Ausstoss von Treibhausgasen noch innerhalb dieses Jahrzehnts zu halbieren und spätestens 2050 nur so viel CO2 zu produzieren wie gebunden werden kann. Das bedeutet unter anderem: Der Energiebedarf von Industrie- und Gebäudekomplexen muss drastisch sinken.

Wie Green Lab herausgefunden hat, beeinflussen die zahlreichen Laborkomplexe des Forschungslands Schweiz dessen Ökobilanz erheblich: Im Vergleich zu einem Bürogebäude mit vergleichbarer Fläche verschlinge ein Labor bis zu zehn Mal so viel Energie. Ein erheblicher Teil davon – im Extremfall 90 Prozent – werde für den Betrieb der Infrastruktur benötigt. Diese zu erneuern komme deshalb häufig billiger als der Versuch, die Herausforderungen von heute und morgen mit den Infrastrukturen von gestern zu meistern.

Zu den Green-Lab-Mitgliedern zählen neben Atos Energie- und Immobilienunternehmen, Konstruktionsfirmen, Infrastrukturspezialisten sowie der Technologiekonzern Siemens, ein wichtiger Atos-Partner. Die Teilnehmer haben sich vorgenommen, die Transformation zu mehr Digitalisierung, Sicherheit, Nachhaltigkeit sowie Wettbewerbsfähigkeit allein in diesem Jahr mit insgesamt 23 Programmen und Veranstaltungen zu begleiten. An vielen davon wird Atos unter Leitung von Bruno Schenk, CEO von Atos Schweiz, beteiligt sein.

Atos hat sich bereits im Februar dazu verpflichtet, bis 2028 die Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Dank seiner langjährigen Erfahrung mit den Themen digitaler Wandel, Automatisierung und Dekarbonisierung offeriert das Unternehmen innerhalb der Green-Lab-Initiative den Erfahrungstausch sowie eine fundierte Beratung an der Schnittstelle von Sicherheit, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

Atos macht mit Laboren und ihren Infrastrukturen einen hochspezialisierten Sektor der Life Sciences sichtbarer, der bislang eher stiefmütterlich behandelt wurde“, sagt Lorenzo Nanetti, Business Consulting Partner Life Sciences bei Atos. „Deshalb unterstützen wir den integrierten Ansatz von Green Lab, durch den die Forschungseinrichtungen der Schweiz sicherer, umweltfreundlicher und attraktiver für Nachwuchstalente werden sollen. So stärken wir nicht nur die Wettbewerbschancen der eidgenössischen Wissenschaft, sondern helfen dem Land auch, seine Klimaziele zu erreichen, ganz im Sinne unseres Programms „Accelerate Customers“ von Atos Schweiz.“

Das Fachwissen, das Atos in die Initiative einbringt, konzentriert sich auf vier Bereiche: Digitalisierung der Arbeitsprozesse, Laborautomation und -integration, Change-Management zur Unterstützung der Transformation sowie Dekarbonisierung. Zudem bieten Atos handfeste technische Lösungen, beispielsweise auf Gebieten wie Robotics und Digitaler Zwilling zur Simulation, um die Adaption an neue Arbeitsmodelle und Praktiken zu unterstützen. Sein Know-how will Atos in Form von Webinaren, Workshops und Diskussionsrunden vermitteln.

***

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe massgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 73 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.