Atos eröffnet weltweit erstes Prescriptive Security Operations Center

Zürich, 07. Juli 2017 

Dank schneller Erkennungs- und Reaktionszeiten wirkt die Lösung gegen Cyberangriffe besonders effektiv

Zürich, Paris, Brüssel - Atos, ein führender Anbieter für die digitale Transformation, hat sein neues, präskriptives Security Operations Center (SOC) vorgestellt. Mithilfe von Big-Data-Analysen, durchgeführt auf Bullion-Servern, prognostiziert es Bedrohungen, noch bevor sie eintreten. Im Vergleich zu vorhandenen Lösungen ist die Erkennungs- und Neutralisierungszeit daher deutlich kürzer.

Atos setzt für das Prescriptive SOC auf bewährte Ressourcen: Die auf Bullion basierende "Atos Data Lake Appliance" und die Atos-Forschung im Bereich Künstliche Intelligenz sind die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale des Atos Prescriptive SOC.

Angesichts der steigenden Zahl von immer komplexeren Cyberangriffen, wie Ransomware, DDoS-Attacken, Botnets und Advanced Persistent Threats, benötigen Unternehmen zuverlässige und wirksame Sicherheitslösungen, sodass sie sich weiterhin auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Automatische Reaktion verbessert Risikoprognose und Abwehr von Cyberangriffen
Basierend auf Erkenntnissen aus Big-Data-Analysen und Machine-Learning-Technologie in Kombination mit McAfee Technologie lernt das Prescriptive SOC kontinuierlich aus früheren Bedrohungen. Dadurch erfolgen Reaktionen in Echtzeit. Die Erkennungszeit sinkt auf weniger als eine Minute, gegenüber durchschnittlich 190 Tagen bei vorhandenen Lösungen. Die Gesamtzeit für Reaktion und Wiederherstellung beträgt einige wenige Minuten, statt wie bislang einige Monate.
Das Prescriptive SOC nutzt die McAfee-Technologien Open Data Exchange Layer (Open-DXL) und Threat Defence Life Cycle, um die Automatisierung, Orchestrierung und unmittelbare Reaktivität von Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern. Dadurch werden unzusammenhängende und zeitaufwändige manuelle Prozesse überflüssig.

Bedrohungsanalysen für eine Rundumperspektive
Die Lösung untersucht und korreliert große, strukturierte und unstrukturierte Datenvolumen aus verschiedenen Bereichen wie IT, operativen Prozessen (OT) und dem Internet of Things (IoT). Dabei überwacht sie nicht nur das interne Netzwerk des Unternehmens, sondern auch soziale Netzwerke sowie das Deep Web und Darknet für eine vollständige Umgebungsprüfung. Die Daten werden durch umfassende Paketanalyse, Mustererkennung und Erfassung schwacher Signale in Informationen umgewandelt.

"Durch die Kombination aus Big Data, Sicherheitsanalyse und Hochleistungsrechnung gibt Atos Unternehmen die Möglichkeit, Cyberangriffen einen Schritt voraus zu sein. Die tiefgreifende Datenanalyse und Überwachung in Echtzeit ermöglicht eine beispiellose und kontinuierliche reglementierende Sicherheit. Unsere Kunden können jetzt Bedrohungen prognostizieren und neutralisieren, bevor diese ihr Ziel erreichen", so Pierre Barnabé, Chief Operating Officer, Big Data & Security bei Atos.

Mit seiner Erfahrung aus dem Schutz der Olympischen Spiele seit über 20 Jahren bietet Atos durch seine 14 miteinander verbundenen, rund um die Uhr verfügbaren Security Operation Center einen stets aktuellen Schutz mit innovativen Erkennungs- und Reaktionsdiensten.

Über Atos

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen weltweit mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.