Skip to main content

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | Pardot Privacy Policy | Oktopost Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Anwendungsentwicklung in Schwung bringen: Atos schließt Partnerschaft mit OutSystems

Atos, ein international führender Anbieter digitaler Services, schließt eine Partnerschaft mit OutSystems, einem führenden Provider für die Entwicklung von Low-Code-Anwendungen. Seinen Kunden bietet Atos damit eine Plattform, die die Bereitstellung von Anwendungen beschleunigt. Unternehmen können ihre Anwendungslandschaft modernisieren, indem sie Legacy-Anwendungen erneuern und gleichzeitig mobile und Web-basierte Anwendungen für das Neugeschäft entwickeln.

 

Atos hat OutSystems zum strategischen Partner gewählt, um mobile, Web- und Geschäftsanwendungen zu entwickeln. Kombiniert mit einem agilen Ansatz reduziert sich die Entwicklungszeit für eine erste Bereitstellung auf einige Wochen, bei Updates auf einige Tage. Der gemeinsame Marktansatz von Atos und OutSystems konzentriert sich zunächst auf Belgien, die Niederlande und Luxemburg, im nächsten Schritt wird das Angebot auch in anderen europäischen Ländern verfügbar sein.

 

Insbesondere für Kunden, deren Innovationskraft durch Legacy-Anwendungen ausgebremst wird, ist dieser gemeinsame Ansatz interessant: Sie beschleunigen die Bereitstellung von intuitiven Anwendungen auf Plattformen wie Azure, Amazon und iOS.

 

Die wichtigsten Vorteile von Low-Code-Plattformen:

  • Sie überführen neue Funktionen kurzfristig in bereits existierende Anwendungen
  • Sie unterstützen die schnelle Entwicklung neuer Anwendungen
  • Sie fördern neue Geschäftstätigkeiten und -modelle
  • Sie fördern neue Denkansätze durch wenige Vorgaben, geringeren Programmieraufwand, niedrigere Kosten und steigern die Agilität und Wettbewerbsfähigkeit.

 

Peter ‘t Jong, CEO bei Atos Benelux & The Nordics, erklärt: „Zusammen mit OutSystems können wir unseren gemeinsamen Kunden helfen, ihre Anwendungslandschaft zu modernisieren und die Digitalisierung ihrer Geschäfte um das bis zu Zehnfache zu beschleunigen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Innovation ein entscheidendes Werkzeug im Rahmen der digitalen Transformation ist. Wir haben eine Vorreiterrolle bei der Implementierung von Low-Code-Plattformen übernommen und zeigen unseren Kunden so, dass wir Innovation im Blut haben.“

 

Paulo Rosado, CEO bei OutSystems, sagt: „Immer mehr Unternehmen verwenden Low-Code-Plattformen, die ihre Agilität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern und zugleich die Markteinführungszeiten ihrer Anwendungen verkürzen. Mithilfe unserer Lösung können sie ihre Kundenzufriedenheit und Marktanteile steigern.“

 

OutSystems von Forrester als führend bezeichnet

OutSystems wurde in The Forrester Wave: Mobile Low-Code Development Platforms, Q1 2017 und in The Forrester Wave: General Purpose Low-Code Development Platforms, Q1 2017 als führend bezeichnet. Der Anbieter erzielte das höchstmögliche Ergebnis in 13 Kategorien wie Integration, App-Skalierung und -Leistung, Mobil-Offline, Anzahl der Kunden, Partner-Ökosystem, Preisstrategie und Strategiebewertung. Atos investiert in Entwicklungsteams bei OutSystems, bis Ende 2017 sollen 100 Entwickler für die OutSystems-Plattform zertifiziert sein, wobei die Anzahl in den nächsten Jahren weiter steigen wird.

 

„Wir erkennen in der Zusammenarbeit mit OutSystems eine große Chance, besonders wenn es um Modernisierungsprojekte geht“, sagt Kees Kranenburg, Portfolio-Manager Application Transformation bei Atos. „Wenn unsere Kunden sich von veralteten Systemen lösen und neue, flexible Technologien für sich entdecken, dann ist Low-Code dafür ein ausgesprochen wichtiges Werkzeug. Darüber hinaus können wir schnell mobile und Web-basierte Anwendungen mit voller Integration in Back-End-Systemen entwickeln. So können wir über neue Kanäle mit Verbrauchern und Bürgern kommunizieren.“ Er folgert: „Bei Atos in Australien haben wir bereits die ersten gemeinsamen Ergebnisse mit OutSystems erzielt. In den Niederlanden gibt es verschiedene Machbarkeitsstudien, die messbare Kosten- und Wettbewerbsvorteile für den Kunden nachweisen. Die ersten 25 zertifizierten OutSystems-Partnerentwickler sind bereits für erst jüngst erworbene Projekte tätig.“

 

 

(Von links nach rechts:) Peter 't Jong, Paulo Rosado (Quelle: Atos)

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity, High Performance Computing und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.
Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline. Atos SE (Societas Europaea) ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

  • auf Linked In teilen