Skip to main content

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | Pardot Privacy Policy | Oktopost Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Atos C-LAB: Partner im medizinischen Forschungsprojekt Medolution

München, 28. April 2016

Atos, ein international führender Anbieter digitaler Services, ist über das C-LAB, seine Innovationswerkstatt mit der Universität Paderborn, am Forschungsprojekt Medolution (Medical care evolution) beteiligt. Gemeinsam entwickeln die Projektpartner IT-Systeme und -Mechanismen für so genannte Big Dependable System (BDS).

 

Aufgabe von Medolution ist die Entwicklung von Telemonitoring-Systemen für künstliche Herzen. Damit soll das komplexe Zusammenspiel von Sensoren, Netzwerkverbindungen, Big Data Analyseanwendungen, eingebetteten Systemkomponenten sowie Cloud Applikationen in einem Managementtool zusammengefasst werden. Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, dass das künstliche Herz dank der umfassenden Überwachung der Funktionstüchtigkeit zuverlässig funktioniert.

 

Eine Teilaufgabe des Projektes ist die Zusammenstellung von notwendigen Systemverwaltungsdiensten, Fehlertoleranzverfahren und Sicherheitsmechanismen. Dazu gehören auch spezielle Architekturkonzepte und Analyseverfahren, damit ein BDS kostengünstig und qualitätsgesichert entwickelt werden kann. Schließlich betrachtet das Projektteam auch die Zertifizierung des Systems nach dem Medizin-Produkte-Gesetz. Die Experten im Atos C-LAB betreuen in diesem Projekt unter anderem eine Big Data beziehungsweise Data Analytics Plattform: Diese soll eine echtzeitnahe und zuverlässige Verarbeitung der Sensorwerte gewährleisten.

 

„Die Digitalisierung eröffnet auch in der Gesundheitsbranche und der Medizintechnik neue Möglichkeiten: Big Data Analysen können beim Einsatz von Kunstherzen den medizinischen Fortschritt entscheidend beschleunigen“, sagt Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland.

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter der Fördernummer 01IS15032C gefördert. Dem deutschen Teilkonsortium gehören neben Atos folgende Unternehmen und Institute an: Schüchtermann Schiller'sche Kliniken, Materna GmbH, Offis e.V., Medizinische Hochschule Hannover sowie die Technische Universität Dortmund.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum C-LAB und Medolution.

 

Über Atos
 

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro und circa  100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

 

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net