Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Skip to main content

Atos Tech Foundations konkretisiert Plan zur Neuausrichtung, Erholung und Aufschwung und steigert mittelfristige Ambitionen

  • Neuausrichtung des Portfolios auf die Kernaktivitäten sowie Verlagerung auf branchenführende Angebote mit Schwerpunkt auf wachstumsstärkeren Segmenten und neuer Go-to-Market-Strategie
  • Erfolgreiche Umsetzung führt zu verbessertem Ausblick: Umsatz wird 2024 bei ca. 5 Milliarden Euro liegen, mit 0 – 2 Prozent Wachstum im Kerngeschäft und kontinuierlichem Rückgang im Nebengeschäft
  • Über 300 Millionen Euro höherer kumulierter Cashflow für die nächsten vier Jahre im Vergleich zum ursprünglichen Plan
  • Anhebung der mittelfristigen Ziele, um eine starke Leistung und eine schnellere Transformation widerzuspiegeln:
    • Rückkehr zum Umsatzwachstum im Jahr 2026
    • 6 – 8 Prozent operative Marge im Jahr 2026
    • Cashflow[1]wird 2025 positiv und erreicht 2026 über 250 Millionen Euro

Paris/Wien, 12. Juni 2023 – Tech Foundations, der im Bereich Managed Services führende Geschäftsteil von Atos mit Fokus auf hybride Cloud-Infrastrukturen, Employee Experience und Technologiedienstleistungen, veranstaltete am 5. Juni einen Analystentag, um den aktuellen Transformationsplan zu erläutern. Dieser skizziert einen klaren und beschleunigten Weg hin zur Wertschöpfung und benennt die Ambitionen für 2026.

Nourdine Bihmane, CEO der Atos-Gruppe und Co-CEO für den Bereich Tech Foundations, erklärte: In den vergangenen zwölf Monaten haben die Teams von Tech Foundations mit vollem Einsatz an der Umsetzung eines umfassenden Plans zur Erneuerung gearbeitet, der den Weg zum Erfolg ebnen soll. In kürzester Zeit ist es uns gelungen, bessere Ergebnisse als erwartet zu erzielen und wir haben ein überwältigend positives Feedback von unseren StakeholderInnen erhalten. Auf dem Analystentag geben wir weitere Einblicke in unseren Transformationsplan und zeigen, wie wir uns Tech Foundations für die Zukunft vorstellen: als führendes Unternehmen, das sich auf sein Kerngeschäft konzentriert, als innovativen Akteur, der in der Lage ist, neue Chancen in wachsenden Märkten zu ergreifen, und als Pfeiler der IT von morgen. Das bisher Erreichte ist zwar erst der Anfang, aber es erlaubt uns, mit Zuversicht weiterzumachen und unsere mittelfristigen Ambitionen zu verbessern.

Ein neu definiertes Portfolio, ausgerichtet auf größere und wachsende Märkte

Tech Foundations hat sein Kernportfolio neu definiert, um die wichtigsten Kundenwünsche besser zu adressieren und sich strategisch zu positionieren. Hiermit wird das Unternehmen von Markttrends wie der hybriden Arbeit nach Covid, dem schnellen Wechsel zu Multi-Cloud- und Hybrid-Konfigurationen sowie der zunehmenden Bedeutung von Sovereign-Clouds und künstlicher Intelligenz profitieren.

Durch die strategische Neuausrichtung auf Kernangebote konzentriert sich Tech Foundations auf einen großen adressierbaren Markt von ca. 705 Milliarden Euro weltweit. Dies liegt 40 Prozent über dem, was auf dem letztjährigen Atos Capital Markets Day am 14. Juni 2022 prognostiziert wurde. Die Neuausrichtung zielt insbesondere auf einen erweiterten Markt für Technologieberatung und maßgeschneiderte Dienstleistungen sowie auf neue Geschäftsbereiche in den Feldern hybride und Multi-Cloud-Infrastrukturen sowie digitale Geschäftsplattformen. Dieser größere adressierbare Gesamtmarkt soll zwischen 2022 und 2026 jährlich um 3 bis 5 Prozent wachsen (CAGR).

Das Portfolio von Tech Foundations besteht aus vier Kerngeschäften mit einem Gesamtumsatz von 4,5 Milliarden Euro im Jahr 2022:

  • Hybrid- und Cloud-Infrastrukturen für die Verwaltung, den Betrieb und die Modernisierung geschäftskritischer Abläufe im Cloud-Kontinuum, nahtlos von Edge bis Public Cloud und überall dazwischen. Dieses Angebot, inklusive neuer Dienstleistungen, hatte im Jahr 2022 einen Gesamtumsatz von 2,1 Milliarden Euro;
  • Digitaler Arbeitsplatz, der durch digitale Tools für die Zusammenarbeit und Produktivität sowie durch intelligente Kundenbetreuungsdienste eine umfassende Employee Experience bietet. Dieses Angebot hatte einen Anteil von 1,2 Milliarden Euro am Umsatz im Jahr 2022;
  • Technologieberatung und maßgeschneiderte Dienstleistungen: Professionelle technische Beratung und Dienstleistungen einschließlich erweiterter Lösungen wie KI, Datenanalyse, Automatisierung und IoT werden angeboten. Dieses erweiterte Angebot belief sich im Jahr 2022 auf einen Umsatz von 0,9 Milliarden Euro;
  • Digitale Geschäftsplattformen, die wachstumsstarke Lösungen wie generative KI und Green-IT sowie Großveranstaltungen und weitere Bereiche umfassen: mit diesem neuen Angebot wurde 2022 ein Umsatz von 0,3 Milliarden Euro erzielt.

Parallel dazu reduziert Tech Foundations aktiv seine Beteiligung in Nebengeschäften (BPO, Hardware- und Software-Reselling und UCC), die im Jahr 2022 einen Umsatz von 0,9 Milliarden Euro ausmachten.

Starke Umsetzung positioniert Tech Foundations auf dem Weg zur nachhaltigen Wertschöpfung

Tech Foundations weitet seine Margen umfassend aus, um seine Kosten zu senken und die betriebliche Effizienz zu verbessern. Diese in der Geschichte des Konzerns noch nie dagewesene Umstrukturierung umfasst mehr als 300 Initiativen, die bereits zu bedeutenden Ergebnissen geführt haben: Das Unternehmen konnte einen Bruttogewinn von 270 Millionen Euro bis zum Ende des ersten Quartals 2023 erzielen. Tech Foundations hat diese Erfolge in erster Linie durch den Abbau von 900 Stellen in Ländern mit hohen Kosten, Preiserhöhungen bei mehr als 85 KundInnen und durch die Kündigung von 66 Prozent der unwirtschaftlichen Accounts erzielt. Das Ergebnis: Tech Foundations ist auf dem besten Weg, die angestrebten Bruttogewinne von 1,2 Milliarden Euro bis 2026 aus seinem Transformationsplan zu erzielen.

Parallel dazu hat Tech Foundations seine Leistung durch den schrittweisen Wiederaufbau einer robusten und selektiveren kommerziellen Pipeline stabilisiert. Dies hat zu neuen KundInnen und großvolumigen Geschäftsabschlüssen sowie zu einem verbesserten Book-to-Bill-Verhältnis im Quartalsvergleich geführt. Mit den derzeit eingeleiteten Maßnahmen will Tech Foundations die Book-to-Bill-Ratio deutlich beschleunigen.

Dank der strategischen Umgestaltung des Portfolios und der erfolgreichen Umsetzung eines umfassenden Plans zur Margensteigerung hat Tech Foundations bemerkenswerte Meilensteine erreicht. Im Jahr 2022 stabilisierte Tech Foundations den Umsatz des Kernportfolios mit einem organischen Wachstum von +1,2 Prozent und drehte die operative Marge in den positiven Bereich, drei Jahre früher als ursprünglich geplant.

Aufwertung der mittelfristigen Ambitionen

Aufgrund der jüngsten Outperformance und der langfristigen strategischen Vision aktualisiert Tech Foundations seine Ambitionen für 2026.

Tech Foundations erwartet, dass:

  • der Umsatz im Jahr 2024 seinen Tiefpunkt bei ca. 5 Milliarden Euro erreichen wird, eine Kombination aus organischem Wachstum von 0 bis 2 Prozent pro Jahr im Kerngeschäft und einem kontinuierlichen, kontrollierten Rückgang im Nicht-Kerngeschäft. Die Einnahmen von Tech Foundations werden 2026 wieder auf einen Wachstumspfad einschwenken.
  • die Betriebsmarge im Jahr 2026 6 bis 8 Prozent erreichen wird.
  • der freie Cashflow vor Zinsen und Steuern im Jahr 2025 positiv wird und im Jahr 2026 über 250 Millionen Euro erreicht.

Im Vergleich zum vorherigen, auf dem letztjährigen Atos Capital Markets Day vorgestellten Plan, zielt dieser aktualisierte Plan darauf ab, den Kernumsatz zwei Jahre früher zu stabilisieren sowie eine um 100 bis 300 Basispunkte höhere operative Marge im Jahr 2026 und einen um mehr als 300 Millionen Euro höheren kumulierten freien Cashflow vor Zinsen und Steuern im Zeitraum 2023 bis 2026 zu erzielen. Dies resultiert aus einer höheren operativen Marge sowie aus um etwa 10 Prozent niedrigeren Gesamtkosten des Transformationsplans. Diese Kosten werden nun auf 780 Millionen Euro für den Zeitraum 2022 bis 2026 geschätzt und gewährleisten eine Amortisationszeit von weniger als zwei Jahren.

Die Aufzeichnung der Analystenkonferenz finden Sie auf atos.net im Bereich „Investoren“. Diese Pressemitteilung ist eine freie Übersetzung. Die offizielle Version findet sich hier.

Über Tech Foundations

Tech Foundations ist der führende Geschäftsbereich der Atos-Gruppe im Bereich Managed Services, der sich auf hybride Cloud- und Infrastrukturen, Mitarbeitererfahrungen und Technologiedienstleistungen konzentriert und dekarbonisierte, automatisierte und KI-gestützte Lösungen anbietet. Seine 52.000 Mitarbeiter bringen das voran, was für die Unternehmen, Institutionen und Gemeinden der Welt wichtig ist. Das Unternehmen ist in 69 Ländern vertreten und wird 2022 einen Umsatz von 6 Milliarden Euro erzielen.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 110.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zirka 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 69 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltiger Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos ist eine SE (Societas Europaea), die an der internationalen Börse Euronext Paris notiert ist.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:
Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, E-Mail: stefan.pieper@atos.net

Disclaimer

This document contains forward-looking statements that involve risks and uncertainties, including references, concerning the Group’s expected growth and profitability in the future which may significantly impact the expected performance indicated in the forward-looking statements. These risks and uncertainties are linked to factors out of the control of the Company and not precisely estimated, such as market conditions or competitor’s behaviors. Any forward-looking statements made in this document are statements about Atos’s beliefs and expectations and should be evaluated as such. Forward-looking statements include statements that may relate to Atos’s plans, objectives, strategies, goals, future events, future revenues or synergies, or performance, and other information that is not historical information. Actual events or results may differ from those described in this document due to a number of risks and uncertainties that are described within the 2021 Universal Registration Document filed with the Autorité des Marchés Financiers (AMF) on April 6, 2022 under the registration number D.22-0247 and the Amendment to the 2021 Universal Registration Documents filed with the AMF on August 5, 2022 under number D.22-0247-A01. Atos does not undertake, and specifically disclaims, any obligation or responsibility to update or amend any of the information above except as otherwise required by law. This document does not contain or constitute an offer of Atos’s shares for sale or an invitation or inducement to invest in Atos’s shares in France, the United States of America or any other jurisdiction.

This document includes information on specific transactions that shall be considered as projects only. In particular, any decision relating to the information or projects mentioned in this document and their terms and conditions will only be made after the ongoing in-depth analysis considering tax, legal, operational, finance, HR and all other relevant aspects have been completed and will be subject to general market conditions and other customary conditions, including governance bodies and shareholders’ approval as well as appropriate processes with the relevant employee representative bodies in accordance with applicable laws.

Revenue organic growth is presented at constant scope and exchange rates.

Regional Business Units include Americas including North America (USA, Canada, Guatemala and Mexico) and South America (Argentina, Brazil, Chile, Colombia, Uruguay, and Peru), Northern Europe and APAC including Northern Europe (United Kingdom & Ireland, Belgium, Denmark, Estonia, Belarus, Finland, Luxembourg, The Netherlands and Sweden) and Asia-Pacific (Australia, China, Hong Kong, India, Japan, Malaysia, New Zealand, Philippines, Singapore, Taiwan, and Thailand), Central Europe (Germany, Austria, Bulgaria, Bosnia, Croatia, Czech Republic, Greece, Hungary, Israel, Poland, Romania, Serbia, Slovenia, Slovakia, and Switzerland), Southern Europe (France, Andorra, Spain, Portugal, and Italy) and Rest of the World including Middle East & Africa (Algeria, Benin, Burkina Faso, Egypt, Gabon, Ivory Coast, Kenya, Kingdom of Saudi Arabia, Madagascar, Mali, Mauritius, Morocco, Qatar, Senegal, South Africa, Tunisia, Turkey and UAE), Major Events and Global Delivery Centers.

[1] Freier Cashflow vor Zinsen und Steuern