Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Skip to main content

Atos und Eviden eröffnen Österreich-Zentrale

Mehr als 100 hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren sich über den „New Way of Work“ von Atos und Eviden, an Atos business

Wien – 29. September, 2023 – Atos und Eviden Österreich luden gestern zur Eröffnungsfeier der neuen österreichischen Unternehmenszentrale in den Wiener IZD-Tower. Neben den Geschäftsführenden, internationalen Managementvertretern von Atos und Eviden und Ehrengast Finanzminister Magnus Brunner folgten mehr als 100 Gäste der Einladung, um den neuen Standort sowie den konsequenten „New Way of Work“-Kurs direkt vor Ort kennenzulernen. Zahlreiche führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft nutzten die Gelegenheit, sich über den „New Way of Work“ und zukünftige Digitalisierungsprojekte auszutauschen.

Die Veranstaltung wurde von Finanzminister Magnus Brunner eröffnet, der die große Bedeutung der Digitalisierung für Österreich hervorhob. Zudem unterstrich er die gute Zusammenarbeit mit Atos und Eviden im Bereich der öffentlichen Verwaltung und die damit verbundene Verbesserung der Services für die BürgerInnen. So wurde gemeinsam die Finanzverwaltung modernisiert, die Kommunikation mit Finanzonline durch einen Chatbot erleichtert und mit dem Dashboard des BMF ein verbessertes Datenmanagement gewährleistet.

In seiner Begrüßungsrede betonte Johann Martin Schachner, CEO von Atos Österreich: „Mit unserer Investition in das neue Headquarter setzen wir ein wichtiges Zeichen für den Wirtschaftsstandort Österreich. Darüber hinaus gehen wir einen konsequent nachhaltigen Weg: Wichtiges Ziel des Standortwechsels und aller damit verbundenen Neuerungen – wie das innovative Raumkonzept, die zentrale Lage mit guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sowie die Umstellung auf einen elektrisch betriebenen Fuhrpark – ist es auch unseren CO2-Fußabdruck um bis zu 493 Tonnen CO2 pro Jahr[1] zu reduzieren und er bringt uns den Net-Zero-Ambitionen einen entscheidenden Schritt näher.“

Markus Schaffhauser, CEO von Eviden Österreich, hält fest: „Ich sehe es als wichtige Aufgabe, den Dialog zu den Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit anzuregen. Mit unseren vielfältigen Digitalisierungsprojekten für Unternehmen und die Verwaltung leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die digitale Transformation in Österreich professionell voranzutreiben. Darüber hinaus schaffen wir hochwertige Arbeitsplätze und sorgen mit laufenden Investitionen in Aus- und Weiterbildungsinitiativen für unsere MitarbeiterInnen für gut ausgebildetes Fachpersonal. Damit wirken wir dem Fachkräftemangel in der IT-Branche aktiv entgegen und stärken den Wirtschaftsstandort insgesamt.“

Feierliche Eröffnung Atos und Eviden Headquarter in Wien
(c) Atos & Eviden

Auf dem Bild von links nach rechts: CEO Central Europe Atos Christian Ernst, CEO Atos Austria Johann Schachner, Botschafter Gilles Pécout, Bundesminister für Finanzen Dr. Magnus Brunner, CEO Eviden Austria Markus Schaffhauser, Betriebsratsvorsitzende Eviden Austria Sandra Steiner, CEO Eviden DACH Udo Littke

Den „New Way of Work” erleben

Im Anschluss an die Eröffnungsreden hatten die BesucherInnen die Möglichkeit, sich bei einem Rundgang durch die neue Österreich-Zentrale selbst ein Bild vom Arbeitsplatz der Zukunft zu machen.

Im Rahmen der Tour nahmen die Gäste an einer hybriden Konferenz teil, lernten das flexible Arbeitskonzept für die rund 1.000 MitarbeiterInnen am Standort kennen und besichtigten die zahlreichen unterschiedlichen Raummodule. Dazu zählen beispielsweise die Innovations- und Kreativzone, Räume für hybride Meetings und Kollaborationen, Bereiche für die Zusammenarbeit oder konzentriertes Arbeiten sowie den Ankerpunkt für die agile Zusammenarbeit im Team – die flexibel gestalteten „Homebases“, welche durchgängig mit energieeffizientem Equipment ausgestattet sind.

Nachhaltigkeit bis ins kleinste Detail

Beim Rundgang konnten sich die BesucherInnen auch vom Energieeffizienzplan und der durchgängigen Nachhaltigkeitsstrategie überzeugen. So wurde beispielsweise aufgezeigt, dass bereits kleine Schritte großes Potenzial haben, den CO2-Fußabdruck eines Unternehmens zu verkleinern. Es etwa erwartet alleine durch die nachhaltige Getränkeversorgung mit den Betti-Drink-Automaten, welche zur Gänze auf PET-Flaschen verzichtet, eine jährliche Einsparung von insgesamt fast 7 Tonnen CO2 zu erreichen. Derzeit wird daran gearbeitet noch näher an das erklärte Ziel der Net-Zero-Emissionen gelangen. Bereits jetzt wird zur Gänze auf Ökostrom gesetzt. In einem weiteren Schritt soll das gesamte Office – inklusive des Stromverbrauchs v.a. in Bezug auf das Licht- und Heizkonzept noch smarter werden.

***

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 107.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zirka 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 69 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltiger Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos ist eine SE (Societas Europaea), die an der internationalen Börse Euronext Paris notiert ist.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Über Eviden1

Eviden ist ein Technologieführer der nächsten Generation im Bereich der datengesteuerten, vertrauenswürdigen und nachhaltigen digitalen Transformation mit einem starken Portfolio an patentierten Technologien. Mit weltweit führenden Positionen in den Bereichen Advanced Computing, Security, KI, Cloud und digitale Plattformen bringt Eviden ein fundiertes Fachwissen für alle Branchen in über 47 Ländern mit. Mit 55.000 Talenten von Weltklasse, erweitert Eviden die Möglichkeiten im Umgang mit Daten und Technologien über das gesamte digitale Kontinuum, heute und für kommende Generationen. Eviden ist ein Unternehmen der Atos-Gruppe mit einem Jahresumsatz von ca. 5 Mrd. €.

 

[1] Eviden betreibt Geschäft unter den folgenden Marken: Alia Consulting, AppCentrica, ATHEA, Atos Syntel, Bull, Cloudamize, Cloudreach, Cryptovision, DataSentics, digital.security, Eagle Creek, EcoAct, Edifixio, Energy4U, Engage ESM, Evidian, Forensik, IDEAL GRP, IDnomic, In Fidem, Ipsotek, Maven Wave, Miner & Kasch, Motiv, Nimbix, Processia, Profit4SF, science+computing, SEC Consult, Visual BI, Worldgrid, X-Perion, zData. Eviden ist eine eingetragene Marke. © Eviden SAS, 2023.

 

Über Tech Foundations

Tech Foundations umfasst den Managed-Services-Geschäftsbereich der Atos-Gruppe mit Fokus auf Hybrid Cloud Infrastructur, Employee Experience und Technology Services. Mit seinen dekarbonisierten, automatisierten und KI-gestützten Lösungen ist Tech Foundations führend in diesem Bereich und treibt mit seinen 52.000 Mitarbeitern Themen voran, die Unternehmen, Institutionen und die Gesellschaft weltweit am dringendsten beschäftigen. Das Unternehmen ist in 69 Ländern vertreten und erzielt einen Jahresumsatz von 6 Milliarden Euro.

Pressekontakt Atos:

Bettina Loibl, Atos Österreich, Head of Marketing & Communications, +43 50 618-0, bettina.loibl@atos.net

Pressekontakt Eviden:

Wolfgang Drucker, Eviden Austria, Pressesprecher, +43 66488 55 7090, wolfgang.drucker@eviden.com

Agenturkontakt Atos Österreich:

Almuth Gruber, corporate identity prihoda, Tel.: +43 1 47 96 366-25, E-Mail: almuth.gruber@cip.at

[1] Die erwarteten Einsparungen sind das Ergebnis einer Berechnung, die mehrere Faktoren berücksichtigt:

  • Der Umzug in das neue Gebäude ergibt eine erwartete Reduktion um 152 Tonnen pro Jahr. Diese Schätzung basiert auf einem Vergleich der Energieausweise beider Gebäude.
  • CO2-Reduktion durch zentrale Lage: Schätzungsweise 35 Tonnen pro Jahr (Berechnung durch teamgnesda) sowie zusätzliche Einsparungen von rund 50 Tonnen CO2 durch die Einführung eines Fahrkostenzuschusses und eine verbesserte öffentliche Anbindung (Schätzwert: 40% aller Öffi-Tickets werden von neuen Öffi-Fahrern genützt; Berechnung auf Basis von Daten des Umweltbundesamts)
  • Umstellung auf 100% Elektrofahrzeuge bis Ende 2024: Dies führt basierend auf Daten des Umweltbundesamts und der Anzahl der Fahrzeuge zu einer Reduktion von etwa 250 Tonnen CO2 pro Jahr.
  • Nachhaltige Getränkeversorgung “Betti Drink Automaten”: Potenzial von mehr als 6 Tonnen CO2-Ersparnis pro Jahr durch den Verzicht auf PET-Flaschen (Angaben des Automatenbetreibers).