Atos auf der COP26: Globaler Dekarbonisierungs-Leader unterstreicht zentrale Rolle digitaler Innovation im Kampf gegen den Klimawandel

Paris/Glasgow, am 08. November 2021 – Im Rahmen der Weltklimakonferenz (COP26), die diese Woche in Glasgow (Schottland) tagt, weist Atos auf die zunehmende Bedeutung neuer digitaler Lösungen für Organisationen jeder Art bei der Reduzierung von Emissionen hin.

Atos demonstriert seine führende Rolle bei der Dekarbonisierung durch die Selbstverpflichtung, Restemissionen bis 2028 auszugleichen und gleichzeitig Lösungen für den eigenen Kundenstamm einzuführen sowie erhebliche F&E-Investitionen in künftige digitale Technologien zu tätigen, die darauf abzielen, die Emissionen auf neue und effektive Weise zu reduzieren. Ebenso setzt sich Atos am Klimagipfel mit einer Delegation hochrangiger Digitalexperten für einen beschleunigten Fortschritt in Richtung Netto-Null ein.

Auf einem von der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) organisierten Panel plädiert Nourdine Bihmane, Global Chief Delivery Officer und Head of Net-Zero Transformation bei Atos, für die Digitalisierung, die nicht nur den Übergang zur Netto-Null ermöglicht, sondern diesen Prozess auch entscheidend zu beschleunigen vermag.

Vor der Podiumsveranstaltung sagte Nourdine Bihmane: "Ich glaube, dass eine Netto-Null-Zukunft möglich ist, aber dazu müssen wir umfassende Maßnahmen auf globaler Ebene ergreifen. Auf diesem Weg, den wir beschleunigen müssen, ist die Digitalisierung eine Möglichkeit, um sowohl den privaten als auch den öffentlichen Sektor zu unterstützen. Daten stehen dabei im Mittelpunkt: Sowohl, um genaue und zeitnahe Entscheidungen zu treffen als auch, um überschüssiges CO2 zu messen, zu reduzieren und letztendlich aus der Atmosphäre zu entfernen. Bei Atos haben wir ein End-to-End-Portfolio entwickelt, das sowohl technologie- als auch naturbasierte Lösungen nutzt, um diesen kritischen Übergang für unsere Kunden zu unterstützen."

Über den Verlauf der COP26 wird Atos:

  • mit globalen Führungskräften aus dem Technologiesektor, dem öffentlichen Bereich und anderen Branchen zusammenarbeiten, um das Wissen über das Ausmaß der Herausforderung Nachhaltigkeit zu verbessern und zu erörtern, wie sie diese gemeinsam in Angriff nehmen können. Diese Arbeit wird durch einen kürzlich erschienenen Jahresbericht von EcoAct, einem Atos-Unternehmen, unterstützt. Dieser enthält eine Klimaberichterstattungs-Leistungsanalyse, in der die 20 besten Unternehmen im FTSE 100, DOW 30 und EURO STOXX 50 für die Offenlegung ihrer Klimadaten eingestuft werden, um so für Unternehmen im Bereich der Dekarbonisierung das Verständnis zu erhöhen, wie sie ihre Klimaziele erreichen können.
  • eine zentrale Rolle in der DEFRA Tech for Climate Action übernehmen, um geeignete Technologien und Innovationen zu präsentieren, die sich für den Aufbau von Resilienz, die Reduktion von Emissionen und das Erreichen der Netto-Null bis 2050 im Einklang mit den IPCC-Empfehlungen anbieten. Ebenso wird in diesem Zusammenhang die entscheidende Rolle beleuchtet, die sichere digitale Werkzeuge bei der Reduzierung von CO2-Emissionen spielen.
  • konkrete Maßnahmen durch Innovationen wie Terra² vorschlagen: Die bahnbrechende mobile Anwendung stellt wertvolle Klimadaten bereit, die es EntscheidungsträgerInnen und EinflussnehmerInnen ermöglichen, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen und die Ziele der COP26 zu unterstützen.

Seine COP26-Aktivitäten untermauert Atos dabei mit Digital Vision: COP26: Das aktuelle Meinungspapier mit Beiträgen von Atos-ExpertInnen und führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik untersucht, wie Organisationen in allen Sektoren digitale Technologien nutzen können, um ihre Fortschritte bei der Erreichung der Netto-Null-Ziele zu beschleunigen und eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.

Zusätzlich wurde ebenfalls der Artikel „Green Cloud: How Collaboration is unlock the green potential of Cloud Computing“ von Clay Van Doren, CEO für UK & Irland und Nordeuropa bei Atos, im neuesten Bericht von techUK, „Climate Tech: The Innovators“ veröffentlicht, der im Rahmen eines von Atos organisierten Empfangs auf der COP26 in der Glasgower Trades Hall präsentiert wurde.

Clay Van Doren, CEO für UK & Irland und Nordeuropa bei Atos, sagte: "Als führender Akteur im Bereich der Dekarbonisierung, der sowohl aktuell umsetzbare Lösungen als auch langfristige F&E-Investitionen anbietet, rufen wir die Regierungen weltweit dazu auf, diese bedeutsame Chance für dringende gemeinsame Maßnahmen zu ergreifen, um einen nachhaltigen Wandel herbeizuführen. Nachdem wir uns bis 2028 zur Netto-Null verpflichtet haben und als Unterzeichner des Climate Pledge von den Dow Jones Sustainability Indexes als Nummer 1 im IT-Dienstleistungssektor eingestuft wurden, werden wir als Speerspitze die Regierungen und Unternehmen dabei unterstützen, die Netto-Null zu erreichen. Das ist der Grund, warum wir auf der COP26 eine so umfassende und aktive Rolle einnehmen.“

Von den Dow Jones Sustainability Indexes (DJSI) World & Europe als Nummer 1 im IT-Dienstleistungssektor eingestuft, bietet Atos einen digitalen End-to-End-Ansatz, um die Dekarbonisierung zu ermöglichen und Kunden sowie Partnern signifikante Veränderungen auf ihrem Weg zur Netto-Null zu ermöglichen. Selbst hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die globalen CO2-Emissionen, die unter der eigenen Kontrolle und dem eigenen Einfluss stehen bis 2025 um 50 Prozent zu reduzieren sowie restliche Emissionen bis 2028 auszugleichen - sieben Jahre vor dem zuvor vom Unternehmen festgelegten Ziel im Jahr 2035.

 

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Marko Wildhaber, Tel.: +43 50 618-0, E-Mail: marko.wildhaber@atos.net

Agenturkontakt Atos Österreich:

Jolanthe Pantak, Corporate Identity Prihoda, Tel.: +43 1 47 96 366-31, E-Mail: jolanthe.pantak@cip.at