IT gegen soziale Krisen: Atos zum Google Cloud „Global Social Impact Partner of the Year 2020” gekürt

Wien, am 09. August 2021 – Ob COVID-19-Pandemie, Schmerzmittelmissbrauch oder Wirtschaftsaufschwung – um bei der raschen und effizienten Bewältigung sozialer Herausforderungen zu helfen, hat Atos im vergangenen Jahr eine Reihe an Unternehmen und Organisationen mit der Implementierung von Google-Cloud-Lösungen unterstützt. Dafür wurde das Unternehmen nun von Google Cloud als „Global Social Impact Partner of the Year” ausgezeichnet. Ebenfalls gewürdigt wird damit Atos‘ Einsatz im Bereich Dekarbonisierung: 2020 reduzierte der Konzern seine globalen Kohlenstoffemissionen bereits um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei 10 Prozent davon auf strukturelle Verbesserungen abseits der Auswirkungen von COVID-19 zurückzuführen sind.

Initiativen, die Atos zu dieser Anerkennung verhalfen, sind unter anderem:

  • Schnellere Einführung von Telemedizin durch Google Meet: Die Auswirkungen von COVID-19 waren für die MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen am gravierendsten. Atos unterstützte dabei, einige der dadurch entstandenen Herausforderungen mithilfe der Google Cloud zu überwinden. Während viele Ordinationen schon seit geraumer Zeit zusätzlich Telemedizin-Lösungen anbieten, sorgte die COVID-19-Pandemie dafür, dass diese Entwicklung deutlich schneller vorangeschritten ist als erwartet. Atos arbeitete mit Gesundheitseinrichtungen zusammen, um innerhalb weniger Wochen Lösungen für Videokonferenzen auf Basis von Google Meet anzubieten, die den Regularien der Gesundheitsbranche entsprechen.
  • Einsatz von Daten zur Bekämpfung der Opioid-Krise: Rund 500.000 Todesfälle sind jährlich weltweit auf Drogenkonsum zurückzuführen und mehr als 70 Prozent dieser Todesfälle stehen im Zusammenhang mit süchtig machenden Schmerzmitteln [1]. Nur wenigen ist bewusst, dass hinter dieser Epidemie ein Datenproblem steht, das die Arbeit derjenigen behindert, die versuchen, lebensrettende Ressourcen in die vom Suchtmittelmissbrauch am stärksten betroffenen Gebiete zu transportieren. In der Google Cloud baut Atos eine digitale Plattform für die Meldung und Nachverfolgung der Fälle von Überdosierung auf. Ein administratives Dashboard mit Echtzeit-Datenvisualisierungen wird unter anderem dabei helfen, geografische Hotspots zu identifizieren. Dies soll es erleichtern, lebensrettende Medikamente an den Orten zur Verfügung zu stellen, an denen sie am dringendsten benötigt werden.
  • Mit virtuellen Karriere-Centern den Wirtschaftsaufschwung fördern: Zur Unterstützung des wirtschaftlichen Aufschwungs entwickeln regionale und nationale Verwaltungen Konzepte, die BürgerInnen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben helfen. Um solche Bestrebungen zu fördern, hat Atos eine Lösung für virtuelle Karriere-Center entwickelt. Diese basiert auf Google Cloud und hilft öffentlichen Einrichtungen dabei, innovative Technologien zu nutzen, um die BürgerInnen wieder in Arbeit zu bringen.

„Wir freuen uns, Atos als unseren ‚Global Social Impact Partner of the Year‘ auszuzeichnen“, sagt Kevin Ichhpurani, Corporate Vice President, Global Partner Ecosystem bei Google Cloud. „Atos hat seinen Einsatz für systemrelevante Gesundheitsorganisationen während der COVID-19-Pandemie bewiesen.“

„Auf die Auszeichnung als ‚Global Social Impact Partner of the Year 2020‘ von Google Cloud sind wir besonders stolz. Angefangen bei der Verbreitung der Telemedizin mit Google Meet über die Unterstützung von Staaten bei der Einführung eines virtuellen Karriere-Centers bis hin zu unseren Dekarbonisierungsinitiativen: Atos hat sich in diesem außergewöhnlichen Jahr darauf konzentriert, einen positiven und nachhaltigen Einfluss auf unsere Welt auszuüben. Dieser Vorsatz ist in unserem Geschäftsmodell verankert und gilt für unser gesamtes Portfolio. So konnten wir unser Fachwissen und die Google-Cloud-Technologie erfolgreich einsetzen, um Organisationen in allen Branchen dabei zu helfen, ihre Belegschaft in diesem schwierigen Jahr zu schützen, zu unterstützen und zu motivieren“, erklärt Wim Los, SVP Cloud Enterprise Solutions, Atos.

[1] Quelle: World Health Organization https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/opioid-overdose

****

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Als Pionier im Bereich nachhaltige Dienstleistungen und Produkte arbeitet Atos für seine Kunden an sicheren, dekarbonisierten Digitaltechnologien. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft der Informationstechnologie mitzugestalten. Fachwissen und Services von Atos fördern Wissensentwicklung, Bildung sowie Forschung in einer multikulturellen Welt und tragen zu wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz bei. Weltweit ermöglicht die Atos Gruppe ihren Kunden und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum nachhaltig zu leben, zu arbeiten und sich zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Pressekontakt Atos:

Marko Wildhaber, Tel.: +43 50 618-0, E-Mail: marko.wildhaber@atos.net

Agenturkontakt Atos Österreich:

Jolanthe Pantak, Corporate Identity Prihoda, Tel.: +43 1 47 96 366-31, E-Mail: jolanthe.pantak@cip.at