SICS in einem Operationszentrum

Informationen sofort austauschen, um sich auf den Auftrag zu konzentrieren und die Entschlussfassung zu erleichtern.

KONTAKT

Mithilfe der Informationsüberlegenheit den richtigen Entschlusszu fassen

Unterstützung bei der Entschlussfassung

Die intuitive Benutzeroberfläche von SICS funktioniert sowohl in Hoch- als auch in Niedriggeschwindigkeitsnetzwerken. Sie ermöglicht das Abrufen, Erfassen, Auswerten, Evaluieren und Verbreiten relevanter und nützlicher Informationen nahezu in Echtzeit.

Interoperabilität

SICS bietet Interoperabilität mit Systemen höherer Ebenen und mit verbündeten Streitkräften. Das System ermöglicht den Kampf der verbundenen Waffen.

Dieses Gefechtsmanagementsystem wird die Art und Weise verändern, wie wir Gefechte und Situationen verstehen. Und vermutlich mit der Zeit auch die Art und Weise, wie wir befehlen, uns vorbereiten und Befehle erteilen.

Kommandeur – Oberst Aubry

Konzentration auf die Aktionsplanung und Entschlussfassung

Das SICS-System ist einfach zu bedienen und anzuwenden. Es gewährleistet ein gemeinsames, vertrauenswürdiges geteiltes Lagebild, welches Informationen nahezu in Echtzeit darstellt. Die Koordination der Einsatzverbände, verbunden mit genauer Kenntnis der taktischen Lage und erleichtert die Entscheidungsfindung.

SICS teilt die taktische Lage, die automatisch auf dem neuesten Stand gehalten wird. Es unterstützt die Verbreitung von Befehlen und Berichten auf allen taktischen Ebenen im Kampf mit verbundenen Waffen. Durch die Verwendung von FFI/MTF ist die Interoperabilität mit den verbündeten Streitkräften möglich.

SICS erleichtert unseren Entscheidungsprozess, da wir die aktuelle Position aller Manövriereinheiten kennen, unabhängig von ihrer Ebene. So haben wir sofort die Möglichkeiten, Positionen und Fähigkeiten der einzelnen Einheiten.

Einsatzleiter – Kapitän Paul

SICS für den Kampf mit verbundenen Waffen

Interoperabilität mit dem französischen Ökosystem

Interoperabilität mit den verbündeten Ländern

Atos liefert der französischen Rüstungsbehörde (Direction générale de l’armement, DGA) das Führungsinformationssystemdes SCORPION-Programms, SICS.

Die Einführung von SICS in allen Einheiten wird von den französischen Landstreitkräften (Armée de Terre) geleitet. Darüber hinaus wird Atos in den kommenden Jahren die Entwicklung funktional erweiterter Versionen von SICS vornatreiben., Dabei werden Funktionen in bezug auf den Kampf mit verbundenen Waffen sowie die Aufrechterhaltung des Betriebs des gesamten Systems übernommen.

Pressemitteilung „SICS, im Herzen von SCORPION“ >

Kontakt

Für weitere Informationen über SICS, Atos Digital BMS oder wenn Sie unsere Experten treffen möchten, füllen Sie bitte das folgende Kontaktformular aus.

Thank you for your interest.You can download the report here.
A member of our team will be in touch with you shortly