Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content.
You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the „Accept all cookies“ button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Managing your cookies

Our website uses cookies. You have full control over what you want to activate. You can accept the cookies by clicking on the “Accept all cookies” button or customize your choices by selecting the cookies you want to activate. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the “Decline all cookies” button.

Necessary cookies

These are essential for the user navigation and allow to give access to certain functionalities such as secured zones accesses. Without these cookies, it won’t be possible to provide the service.
Matomo on premise

Marketing cookies

These cookies are used to deliver advertisements more relevant for you, limit the number of times you see an advertisement; help measure the effectiveness of the advertising campaign; and understand people’s behavior after they view an advertisement.
Adobe Privacy policy | Marketo Privacy Policy | MRP Privacy Policy | AccountInsight Privacy Policy | Triblio Privacy Policy

Social media cookies

These cookies are used to measure the effectiveness of social media campaigns.
LinkedIn Policy

Our website uses cookies to give you the most optimal experience online by: measuring our audience, understanding how our webpages are viewed and improving consequently the way our website works, providing you with relevant and personalized marketing content. You can also decline all non-necessary cookies by clicking on the „Decline all cookies“ button. Please find more information on our use of cookies and how to withdraw at any time your consent on our privacy policy.

Skip to main content

Webinarreihe

Smart City in der Praxis

 

Smart City Portfolio

Unsere 2. Webinarreihe „Smart City in der Praxis“ ist zu Ende gegangen. Gemeinsam mit unserem Netzwerk präsentierten wir im Juli und August 2023 handfestes Praxiswissen für alle, die sich mit dem Thema Smart City tagtäglich auseinandersetzen.

In 6 Sessions á 30 Minuten gab es jeweils einen 15-minütigen Impuls mit anschließender F&A Runde zu vielfältigen Themen, wie Mobilität, Cyberrisiken, Nutzung öffentlicher Daten, Stadtwerke, sowie zu 3D Modellen auf Stadt und Gebäudeebene. Jeweils mit konkretem Projektbezug und Handlungsempfehlungen „zum Mitnehmen“.

Alle Webinare wurden aufgezeichnet und können in der Videogalerie (s. unten) nachgeguckt werden. Viel Spass dabei!

In Zusammenarbeit mit:

Videogalerie

2023

Aufbau eines Open Data Portals mit 3D Stadtmodell

04.07.2023

Inhalt

Einblicke in die Smart City Cottbus/Chóśebuz: Aufbau eines Open Data Portals mit 3D Stadtmodell

Zu Beginn des Jahres startete der Aufbau eines Open Data Portals mit 3D Stadtmodell in der als Modellprojekte Smart Cities (MPSC) geförderten Stadt Cottbus/Chóśebuz. In diesem Webinar geben wir einen Einblick in die Ausgangssituation, technologische Herangehensweisen, sowie die wichtigsten „Lessons Learned“ aus dem bisherigen Projektverlauf.

Better safe than sorry – Cybersicherheit in Smart Cities

18.07.2023

Inhalt

„Better safe than sorry“ – Cybersicherheit in Smart Cities

Smarte Städte sind sichere Städte. Die fortschreitende Digitalisierung (kritischer) öffentlicher Infrastrukturen stellt neue Anforderungen an deren Sicherheit und Resilienz. In dieser Session referiert OT/IoT Security Lead Frederic Auburger (Eviden) über die größten Learnings aus dem privaten Sektor und gibt Empfehlungen wie Kommunen Gestaltungswillen und Vorsichtsprinzip bei Smart City Vorhaben sorgsam abwägen können.

Umweltorientiertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagements

25.07.2023

Inhalt

Umweltorientiertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagements – Ihr Weg ist unser Ziel

Unter diesem Motto der Stadtverwaltung sind die Bürger in Ludwigshafen im Rahmen des Projektes UVM in der Stadt umweltschonend, entspannt und zeitsparend unterwegs. Ziel ist es, mit der Umsetzung des umweltorientierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagements einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der verkehrsbedingten Luftschadstoffbelastung in der Stadt zu leisten und dabei das Verkehrsverhalten nicht nur hinsichtlich einer räumlichen Verlagerung zu beeinflussen, sondern auch die Möglichkeiten der Wahl eines anderen Ziels, aber auch die Wahl ein anderes Verkehrsmittel zu nutzen. Dabei werden moderne Technologien und verschiedene Informationsdistributionskanäle genutzt, die auf andere Städte und Kommunen übertragbar sind.

Die Bedeutung von Stadtwerken in Smart Cities

08.08.2023

Inhalt

Weiterentwicklung energiewirtschaftlicher Geschäftsmodelle: Die Bedeutung von Stadtwerken in Smart Cities

Stadtwerke bilden das Rückgrat der urbanen Versorgungsinfrastruktur und sind Treiber moderner Städte. Wir möchten beleuchten, wie Stadtwerke ihre traditionellen Geschäftsfelder weiterentwickeln und über daten- und infrastrukturgetriebene Dienstleistungen revolutionieren können. Viele Stadtwerke haben, um dieser Rolle gerecht zu werden, LoRaWAN-Netzwerke eingerichtet und Pilotanwendungen implementiert, jedoch bleibt der Fortschritt oft auf Testanwendungen und Eigennutzung begrenzt. Diskutieren Sie mit uns mögliche Gründe und sammeln Sie Inspirationen dafür, wie die Potenziale der bestehenden Infrastruktur ganzheitlich ausgeschöpft werden können.

Kulturgüter digital erlebbar machen

15.08.2023

Inhalt

Kulturgüter digital erlebbar machen. Das Beispiel des Paderborner Doms

Alles dreht sich um digitale Zwillinge. Denn egal ob bei Umwelt-, Infrastruktur- oder städteplanerischen Fragen, überall ermöglicht der digitale Zwilling Lösungen zu aktuellen Fragestellungen. Eviden hat in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn ein Modell des Paderborner Doms erstellt. Das hochdetaillierte Abbild der Gebäudehülle und des Innenraums wurde lagerichtig und maßstabsgetreu in das umgebende 3D-Modell der Innenstadt integriert. Das Kulturgut kann nun aus jeder frei wählbaren Perspektive im Innenbereich betrachtet und vermessen werden. Dieses Verfahren ist über kirchliche Organisationen hinaus für öffentliche Verwaltungen verschiedener Bereiche wie Liegenschaften, Medien und Kommunikation, Informationstechnologie und Bauwesen sowie Museen interessant.

Öffentliche Daten sinnvoll nutzen mit Alteryx

29.08.2023

Inhalt

Öffentliche Daten sinnvoll nutzen: „Wie man anhand der Analyse von Zulassungszahlen, Ladesäulen und Pendlerströmen White Spots identifizieren kann.“

Öffentliche Daten werden immer einfacher und leichter zugänglich. In diesem Webinar präsentieren wir Ihnen die spannende Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) und zeigen Ihnen, wie KI-Methoden eingesetzt werden können, um Zulassungszahlen, Ladesäulen und Pendlerströmender zu analysieren und White Spots ausfindig zu machen. Sie erhalten Einblicke in die neuesten Fortschritte in den Bereichen Datenanalyse, maschinelles Lernen und KI-Algorithmen, die es uns ermöglichen, aussagekräftige Muster und Zusammenhänge in den gesammelten Daten zu erkennen. Seien Sie dabei und entdecken Sie, wie KI-basierte Lösungen dazu beitragen, unsere Städte sauberer, gesünder und lebenswerter zu machen. Außerdem geben wir Ihnen weitere Beispiele an die Hand wie gesammelte Daten optimal analysiert und genutzt werden können, um Ihre Stadt noch smarter zu machen.

2022

Bürger:innen beteiligen
Best Practices

24.08.2022

Inhalt

Impulsvortrag von: Dr. Christofer Daiberl, Geschäftsführer der JOSEPHS GmbH

Die Bewohner:innen von smarten Städten und Regionen sind maßgeblich von den damit einhergehenden soziotechnischen Veränderungsprozessen betroffen. Sie sollten deshalb mitgestalten dürfen. Doch wie sieht das konkret in der Praxis aus? JOSEPHS betreibt ein offenes Innovationslabor für Bürger:innen in der Nürnberger Innenstadt. Dr. Christofer Daiberl erklärt welche Formate sich hier bewährt haben und was Städte bei der Planung und Durchführung von Beteiligungsprozessen beachten sollten.

Umweltsensitives Verkehrsmanagement als Startpunkt für eine Smart City

01.09.2022

Inhalt

Impulsvortrag von: Dr.-Ing. Michael Benz, Geschäftsführender Gesellschafter Benz + Walter GmbH

Wie schaffen Städte und Kommunen den Wandel hin zu emissionsarmer, bürgerzentrierter Mobilität und welchen Stellenwert haben Daten dabei? DAnalytics („Darmstadt Analytics“) zeigt beispielhaft die Schaffung eines auf Zahlen, Daten und Fakten basierenden Verkehrsmanagements in Echtzeit als Grundlage für ereignis- und umweltorientierte Entscheidungen. Ziel ist ein datengetriebenes, (pro)aktives und umweltsensitives Verkehrsmanagement (AUVM), das auf andere Städte und Kommunen übertragen werden kann.

Aufbau eines Geodatenportals und 3D Stadtmodells

21.09.2022

Inhalt

Impulsvortrag von: Christer Lorenz, Senior Account Executive Smart City, Esri Deutschland

Die Anforderungen an Geoportale von Städten und Gemeinden ändern sich grundlegend. Während in der Vergangenheit die Visualisierung von Geodaten über städtische Geoportale im Vordergrund stand, bieten neue Konzepte und Plattformtechnologien die Basis für zukünftige Dateninfrastrukturen. Geodaten sind die Basis für digitale Zwillinge. 3D-Stadtmodelle, urbane Prozesse und Echtzeitinformationen, Open Data Portale und Bürgerbeteiligungsanwendungen kommunizieren heute miteinander und sind technologisch integriert. Im Webinar zeigen wir die Möglichkeiten mit Komponenten der ArcGIS Plattform offene Geodatenportale/-datenplattformen aufzubauen.

Open Source und offene Standards für die Stadt der Zukunft

05.10.2022

Inhalt

Impulsvortrag von: Ulrich Ahle, CEO FIWARE Foundation, Berlin

In Smart Cities ist oft die Rede von der Auflösung von Datensilos und dem Ziel der Daten-Interoperabilität. Aber was bedeutet das konkret? In diesem Webinar werfen wir einen Blick auf die wichtige Rolle von Standard-Schnittstellen und -Datenmodellen für Interoperabilität, die mit Open Source, als auch kommerziellen Lösungen erreicht werden kann. Praxisbeispiele gibt‘s dazu aus Wolfsburg und Berlin.

Digital Twin – From buzzword to concrete benefit for cities (english)

12.10.2022

Inhalt

Impulsvortrag von: Bart Vuijk, Sr. International Business Development Manager – Smart Mobility & Smart Cities, TNO, Den Haag (NL)

The complex spatial and environmental challenges cities currently face call for new and more accurate instruments to base decisions on. With the Urban Strategy, a state-of-the-art platform for predictive digital twins, TNO provides the answer. Here, we will take a closer look into its application in the City of Amsterdam.

Team & Kontakt

Maria Hertzenberg

Senior Account Manager Öffentlicher Sektor | Smart City
Deutschland

Avid Thiede

Support
Deutschland

Joana Visel

Support
Deutschland