Atos auf der Hannover Messe 2020

Industrie-Unternehmen müssen einen ganzheitlichen Blick haben, um die digitale Produktions-Wertschöpfungskette effizient zu nutzen. In diesem Ansatz stehen innovative Technologien und neue Geschäftsprozesse im direkten Zusammenhang: Technologien ermöglichen neue Geschäftsprozesse – neue Business-Ansätze wiederum machen den Technologie-Einsatz erfolgreich.
„Get in the loop“ ist das Motto von Atos auf der Hannover Messe vom 20. bis 24. April 2020. In Halle 15 am Stand D41 zeigen die Digitalisierungsexperten von Atos, wie sich Lücken im Datenfluss und in Ablaufprozessen schließen lassen, um ganzheitliche digitale Lösungen für die Produktion der Zukunft zu kreieren. Innerhalb von drei technologischen und drei Business-Kreisen erfahren Sie anhand konkreter Use Cases, welche Möglichkeiten sich für Ihr Unternehmen und besonders für Ihre Kunden ergeben:

Technology Loops

Data Loop
Die vollständig durchgängige Datenverfügbarkeit muss das Ziel für jede digitale Transformation industrieller Produktionsabläufe sein. Atos zeigt, wie beispielsweise Edge- und Cloudtechnologien iese Durchgängigkeit möglich machen.

Security Loop
Vernetzte, digitale Unternehmen haben neue Herausforderungen im Bezug auf die Sicherheit ihrer Systeme und Daten. Je integrierter die Produktion, desto integrierter müssen die Cybersecurity Lösungen sein.

Connectivity Loop
Die Vernetzung der Produktion ist die Basis für Industrie 4.0. Die Produktionsanlagen und Backendsysteme, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen die erzeugten relevanten Daten für die systematische Bearbeitung bereitstellen können.

Business Loops

Eco System Loop
Komplexe digitale Lösungen lassen sich in einem dynamischen Umfeld nur noch in einem gut funktionierenden Partnernetzwerk realisieren. Atos zeigt auf der Hannover Messe, wie aus Partnern produktive Teams werden.

Design/Make/Use Loop
Die digitale Produktion betrachtet den Produktionsprozess vom Produkt und vom Kunden her. Für Unternehmen ist wichtig zu wissen: Welche Nutzerdaten geben mir die richtigen Hinweise für das Produktdesign? Wie kann ich meine Produktionsprozesse so gestalten, dass eine möglichst individuelle und transparente Lösung entsteht, die meinem Kunden echten Mehrwert verschafft?

Sustainability Loop
Mit Hilfe des Design/Make/Use Ansatzes werden auch die Herausforderungen einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft adressiert: Vom Design, das die Recycle-Fähigkeit direkt mit einbezieht, über die hocheffiziente Logistik und Produktion bis hin zur ressourcenoptimierten Nutzung (shareconomy) – an diesen Stellen bieten die aktuellen Digitaltechnologien entsprechende Lösungen.

Für diese sechs Themenkreise bietet Atos eine Reihe von Lösungen und Praxisbeispielen – entwickelt und konzipiert aus Sicht der Endnutzer, Ihrer Kunden.

Melden Sie sich heute noch an! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anmeldung

Treffen Sie uns in Hannover – vereinbaren Sie hier einen Termin!