Gewinnerin der ersten Female FinTech Competition von Atos gekürt

Frankfurt, 23. Oktober 2019 – Atos, ein führender Anbieter für die digitale Transformation, die Deutsche Bank und das TechQuartier in Frankfurt geben die Siegerin der ersten Female FinTech Competition bekannt. Gewonnen hat das Projekt Odonatech von Sima Ohadi aus Frankreich. Die Algorithmen in Odonatech basieren auf Behavioral Finance und künstlicher Intelligenz. Sie schaffen eine Coaching-Technologie für Berater und Vermögensverwalter, mit der diese ihre Kunden besser kennenlernen und ihre Ratschläge personalisieren können.

Odonatech wird Teil des weltweiten FinTech-Programms von Atos sein, zu dem auch das Onboarding-Programm FinHub gehört. Dies beschleunigt die Markteinführung und verschafft Zugang zum exklusiven Netzwerk großer Finanzdienstleister – Atos bedient 13 der 20 größten globalen Banken und 15 der 30 größten Versicherungen. Hinzu kommen Rechts- und Vermarktungs-Support von Atos sowie Zugang zum FinLab. In diesem unterstützt Atos FinTechs dabei, ihre Angebote zu entwickeln. Dazu kombinieren sie Fachwissen und Lösungen, um neue Services zu testen, zu kreieren und auszubauen.

Die Gewinnerinnen des Exzellenz-Preises und des Publikumspreises sind:

  • Lea Roser: Nevaal
  • Silvia Papapietro: Loaney

Lea Roser wird einen Tag im Innovation Lab der Deutschen Bank in Berlin verbringen. Silvia Papapietro wird Branchenexperten von Atos treffen und das FinTech-Labor besuchen.

Der weltweite Wettbewerb, der im Juni ausgerufen wurde, würdigt weibliche Führungskräfte in der FinTech-Branche. Er fördert Innovation und Wachstum, indem FinTechs Zugriff auf wichtige Ressourcen, Netzwerke und Fachkenntnisse erhalten.

Im Verlauf des Wettbewerbs trafen rund 20 Bewerber aufeinander – FinTechs aus aller Welt mit einer Gründerin oder mindestens einer weiblichen Führungskraft im Top-Management. Die besten sechs präsentierten ihre Business Cases vor einem Publikum. Die Jury beim Finale im TechQuartier in Frankfurt bestand aus Mitgliedern von Partnerunternehmen.

Die Finalistinnen des Wettbewerbs präsentierten ihre beeindruckenden Business Cases:

  • Sassoum Niang – InTouch (Senegal)
  • Sima Ohadi – Odonatech (Frankreich)
  • Carolina Yeo and Britta Mues-Walter – Proftrack Pte Ltd (Deutschland)
  • Silvia Papapietro – Loaney (Italien)
  • Eleonore Cordesse – manager.one (Frankreich)
  • Lea Roser – Nevaal (Deutschland)

Diese Initiative bringt Frauen aus Wirtschaft, Finanzen und Technologie zusammen und wird nächstes Jahr fortgeführt.

Ursula Morgenstern, CEO von Atos in Deutschland, sagt: „Es war ein sehr inspirierender Tag mit tollen Geschäftsideen, die den Kunden von Atos einen Mehrwert bieten. Ich freue mich sehr, diese talentierten Frauen der Fintech-Branche auszuzeichnen und zu unterstützen. Ich bin gespannt auf die nächsten Schritte!"

Yvonne Swainston, Director der Deutsche Bank Innovation Labs, fügt hinzu: "Die Ideen und Unternehmen sind wirklich interessant. Es war ein Vergnügen, die Jury zu treffen und die Ideen zu beurteilen!"

 

Die Jury und die Teilnehmerinnen der Female FinTech Competition