Atos: Ergebnisse des ersten Halbjahres 2013

Paris, 25. Juli 2013

Der internationale IT-Dienstleister Atos hat die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2013 bekannt gegeben. Der Umsatz betrug 4.290 Millionen Euro, was einem leichten organischen Rückgang von 0,6 Prozent entspricht. Die vier größten Geschäftseinheiten waren Deutschland und Großbritannien mit jeweils 19 Prozent Anteil am Gesamtumsatz, die Regionen Benelux und Nordics (Skandinavien) mit jeweils 13 Prozent Umsatzanteil sowie Frankreich mit einem Anteil von 12 Prozent. Das operative Ergebnis (operating margin) stieg auf 279 Millionen Euro. Das bedeutet einen Umsatzanteil von 6,5 Prozent im Vergleich zu 5,6 Prozent im ersten Halbjahr 2012. Die Atos Gruppe generierte einen freien Cashflow von 158 Millionen Euro in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres. Die Netto-Cash-Position erreichte 359 Millionen Euro per Ende Juni 2013. Die Book-to-bill-Rate erhöhte sich auf 106 Prozent dank einer starken Geschäftstätigkeit im zweiten Quartal 2013, in dem eine Rate von 118 Prozent erreicht wurde. Das Netto-Ergebnis der Gruppe stieg auf 116 Millionen Euro gegenüber 102 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2012.

Thierry Breton, Chairman und CEO von Atos erläuterte: "Durch die fortgesetzt solide Umsetzung unserer Strategie haben wir alle Ziele in der ersten Jahreshälfte 2013 erreicht. Gestärkt wurde die Performance durch unsere Transformationsinitiativen, die zu einer Verbesserung des operativen Ergebnisses (operating margin) um 90 Basispunkte im Vorjahresvergleich geführt haben. Wir haben weiterhin in Innovationen in Schlüsselbereichen wie Smart Mobility Lösungen, Cloud, Enterprise Social Networks und natürlich Payments investiert. Unser Ziel ist es, neue Kunden zu erreichen und in neue Märkte zu expandieren. Wie geplant haben wir den Carve-out der ‚payment and merchant transactional‘ Aktivitäten bei Worldline abgeschlossen, die nun als neue Tochtergesellschaft vollständig ihre Geschäfte aufgenommen hat. Letztendlich bestätigen wir noch einmal unsere Prognose für 2013 in einem sich stetig ändernden Geschäftsfeld.”

Ergebnisse nach Regionen


Bei der Betrachtung nach Regionen wurde das Umsatzwachstum der Atos Gruppe im Wesentlichen getragen durch Nordamerika (+ 14,6 Prozent) und Großbritannien (+ 6,0 Prozent) dank der neuen Großaufträge und auch des kontinuierlichen Wachstums von Atos Worldline (+ 3,9 Prozent), das sich im zweiten Quartal 2013 auf + 5,1 Prozent nach + 2,6 Prozent im ersten Quartal 2013 beschleunigte. Das Deutschland-Geschäft blieb nahezu stabil ohne den Basiseffekt des Siemens Transition-Vertrages, der im ersten Halbjahr 2012 verbucht wurde.

Mitarbeiterentwicklung


Die Gesamtzahl der Mitarbeiter betrug 77.105 zum 30. Juni 2013.

Weitere detaillierte Informationen in Englisch finden Sie hier.

Über Atos


Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400 Mitarbeitern in 47 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das transaktionsbasierte Hightech-Services, Beratung und Technologie-Services, Systemintegration sowie Outsourcing-Dienstleistungen umfasst. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistungen; Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Transportwesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien & Technologien; Energiebranche und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der Eurolist notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Atos Worldline und Atos Worldgrid.
Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.